kleine Teile, süß oder herzhaft

Was kochen wir denn heute?
Benutzeravatar
kleine-Hexe
Beiträge: 1297
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:33
Wohnort: Schermbeck

Mokka Madeleines mit Schokolade

Beitrag von kleine-Hexe » Do 25. Mai 2017, 10:47

140g Butter
85g weiße Schokolade am Stück
160g Mehl
1 Pr Salz
1 Teel Mokkapulver
4 Eier
Puderzucker zum Bestäuben
weiße Zuckerschrift zum Garnieren
30 Madeleinförmchen

Alle Zutaten zu einen glatten Teig verrühren und auf die Förmchen verteilen. Zu etwa 2/3 vollfüllen.

Dann bei 190°C etwa 10 Minunten backen. 5 Minuten noch ruhen lassen und dann mit einen Messer aus der Form lösen.
Mit Puderzucker und weißer Zuckerschrift verzieren.
Bild

Benutzeravatar
Anne
Beiträge: 1328
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:30
Wohnort: Schermbeck

FRENCH-TOAST-RÖLLCHEN MIT APRIKOSENMUS

Beitrag von Anne » Do 29. Jun 2017, 10:00

6 Scheiben Weizenbrot
Aprikosenmus
50 g Mandeln
2 Eier
3 EL Milch
Ein wenig Butter zum Bestreichen
Öl für die Pfanne

Schneide die Rinde von den Brotscheiben weg und rolle die Scheiben mit einem Nudelholz platt.
Bestreiche die Brotscheiben mit etwas Butter und streiche jeweils etwas Aprikosenmus darauf.
Rolle die Scheiben so auf, dass diese nicht mehr aufgehen.
Nimm eine Schüssel und vermische darin 2 Eigelb und 3 EL Milch miteinander. Tauche nun die Röllchen für ein paar Sekunden in das Ei-Milch-Gemisch.
Erhitze ein wenig Öl in einer Pfanne und brate die Röllchen darin gold-braun.
Streue ein paar Mandeln auf die Röllchen und fertig sind die süße French-Toast-Kreation!
Bild

Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 5663
Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:13
Wohnort: Schermbeck
Kontaktdaten:

Hefe Grundteig

Beitrag von Manu » Mo 14. Aug 2017, 20:31

500g Mehl
eine große Tasse warme Milch
Ein Würfel Hefe oder eine Packung getrockneter Hefe
80g Zucker (wenn man etwas herzhaftes macht, nimmt man weniger Zucker)
80g Butter Margarine
1 Ei

Den Teig vermengen. Man kann es traditionel machen mit Mehl in die Schüssel, teil der MIlch-Hefe-Zucker
in die Miette des Mehlhügels geben und verrühren, gehen lassen.
Aber ist eigentlich nicht nötig. Ich vermenge alles sofort.
Dann ruhen lassen. Etwa eine halbe Stunde sollte es schon sein.

Der Teig kann man als Grundlage für kleine Teilchen mit Pudding oder Marmelade füllen, aufs Backblech
und dann Äpfel, Pudding, Zwetschgen oder was auch immer, machen.
Oder man macht einen Hefezopf.
Natürlich kann man in den Teig auch diverse Sachen einarbeiten. Rosinen, Nüsse..so wie man es mag.
Der Teig sollte immer gut durchgeknetet werden. Man mischt damit Luft unter den Teig. UNd er mag es warm, aber nicht heiß. Kurz den Backofen anmachen, damit er warm ist und dann wieder aus. Dann geht er wunderbar.
Wenn man seine Teile fertig gemacht hat, sollte man den Teig auch nochmal ein paar Minuten zum gehen lassen. Man kann die Teile mit Milch oder Ei einpinseln. Die Backzeit dauert 15-30-46 MInuten. Je nachdem wie groß oder klein die Teile sind. Wenn der Teig schön braun ist, darf man annehmen, er ist fertig.
Ähem, ich mache einfach den Backofen an...lol...denke so 190-200°C

Es ist auch kein Proiblem, den Teig zu halbieren.

Im Augenblick sind bei uns die Milch- und/oder Rosinenbrötchen der Hit.

Da ist die Technik das Besondere. Ihr habt den Teig gemacht und gehen gelassen. Euer Teig ist nun doppelt
so groß geworden. Nochmals kneten. Dann in Teile abteilen.
Jedes einzelne Teil etwas ausrollen. dann aufrollen! So in einer Form setzen. UNd wieder Zeit zum gehen lassen.
Anschließend backen. Die Teile backen zusammen, aber sie lassen sich einfach so teilen.
Bild

Bild

Lecker!!!
Bild

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 1935
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 12:39
Wohnort: Schermbeck/Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: kleine Teile, süß oder herzhaft

Beitrag von Michael » Do 28. Sep 2017, 11:47

Süße Riesenbrezel

Zum Rezept Klick HIER
Bild
Einige Leute fragen nach dem Geheimnis unserer immer noch glücklichen Ehe.
Wir nehmen uns zweimal in der Woche Zeit, gut essen zu gehen, tanzen, Zärtlichkeiten austauschen...
Sie Dienstags, ich Freitags.;)


Bild

Benutzeravatar
Schermi
Beiträge: 850
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 12:14
Wohnort: Schermbeck

Schwarz-Weiß-Gebäck (mit oder ohne Butter)

Beitrag von Schermi » So 12. Nov 2017, 13:44

Zutaten

250 Gramm Mehl
1/2 Teelöffel Backpulver
100 Gramm Zucker
1 Ei
100 Milliliter Buttermilch alternativ für das normale Rezept: 130 Gramm kalte Butter
1 Prise Salz
1-2 Esslöffel Kakaopulver
1 Esslöffel Milch falls der Kakao-Teig zu trocken ist

Zubereitung

Für den Plätzchenteig zunächst das Ei mit dem Zucker verquirlen, die Buttermilch (bzw. die kalten Butterstückchen bei der normalen Variante) dazugeben, nach und nach Mehl mit Backpulver und Salz unterrühren und alles verkneten.
Den Teig halbieren und unter die eine Hälfte 1 bis 2 Esslöffel Kakao rühren. Falls der Teig zu trocken ist, kann man noch einen Schuss Milch zugeben. Die beiden Teige etwa 30 Minuten kühl stellen.
Die beiden Teige auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu zwei etwa gleich großen Rechtecken ausrollen. Rechtecke übereinender legen und nochmals mit dem Nudelholz darüber rollen. Die doppelte Teigplatte aufrollen und von der Rolle mit einem scharfen Messer Scheiben abschneiden, so dass "Schnecken" entstehen.
Schnecken bei 200 Grad Ober- und Unterhitze etwa 15 bis 20 Minuten backen. Für die Keks-Variante mit normaler Butter reichen etwa 10 Minuten aus.

Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 5663
Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:13
Wohnort: Schermbeck
Kontaktdaten:

Mürbe Heidesand Taler mit Nuss Nougatkern

Beitrag von Manu » Mo 4. Dez 2017, 21:19

1Vanilleschote
300g Mehl
80g Puderzucker
200g Butter
Abrieb von 1 Zitrone
1 Eiweiß
100g brauner Zucker
50g Nuss Nougatmasse

Vanilleschote längs anritzen, Mark ausschaben. Mit Mehl und dm Puderzucker sieben. Butter würfeln, mit Zitrone zufügen. Alles verkneten.
Teig in 2 Hälften teilen, jede auf leicht bemehlter Fläche zu einer Rolle (Durchmesser 5-6cm) formen. In Frischhaltefolie wickeln und 2 Std kühlen
Den Backofen vorheizen. Elektro 180Grad Umluft 160Grad. Eiweiß verquirlen, Teigrollen darin wenden. Dann in braunem Zucker wälzen und in ca 5mm dicke Scheiben schneiden.
Auf mit Backpapier belegte Bleche legen. In der Mitte kleine Mulden eindrücken, ca 10 Minuten backen. Zum Abkühlen auf Gitterroste legen
Nugat würfeln und im Wasserbad schmelzen. Mit einem Teelöffel in die Teigmulden tropfen lassen.
Bild

Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 5663
Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:13
Wohnort: Schermbeck
Kontaktdaten:

Orangen Küsschen mit weißer Schokolade

Beitrag von Manu » Mo 4. Dez 2017, 21:23

2Eiweiß
Salz
150g Zucker
2 Teel Orangensaft
240g gem Mandeln
100g weiße Schokolade
1 Orange
2 Eßl ungeschälte geh Mandeln
Eiweiße und Salz verquirlen und steif schlagen. Dabei den Zucker langsam einrieseln lassen. Dann den Orangensaft einrühren und die gemahlenen Mandeln unterheben.
Den Backofen vorheizen Elektro 170Grad Umluft 150Grad Die Baisermasse aus einem Spritzbeutel mit großer Lochtülle in 3 cm großen Tupfen mit viel Abstand auf mit Backpapier belegte Bleche spritzen.
Mulden in Baisertupfen drücken. Die Schokolade fein würfeln, in die Mulden legen. Ca 18 Minuten backen. Orange heiß waschen, abtrocknen. Schale hauchdünn abziehen, fein hacken. Mit geh Mandeln auf die noch warmen Küsschen streuen. Abkühlen lassen.
Bild

Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 5663
Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:13
Wohnort: Schermbeck
Kontaktdaten:

Schoko Häufchen mit Mandeln und Zimt

Beitrag von Manu » Mo 4. Dez 2017, 21:27

75g Zartbitter Schokolade
125g Mehl
2 Eßl Kakaopulver
1/2 Teel Zimtpulver
1/2 Teel Natron
50g gem Mandeln
60g geh Mandeln
125 g weiche Butter
60g Zucker
60g brauner Zucker
2 Eier

Die Zartbitter Schokolade fein reiben. Mehl mit Kakaopulver, Zimtpulver und Natron sieben. Beides mit den gem und gehackten Mandeln mischen.
Backofen vorheizen Elektro 180Grad 160 Grad Umluft. Die Butter mit weißem und braunen Zucker dickschaumig schlagen. Die Eier einzeln zufügen und glatt rühren. Mehl Mandel Schoko Mix rasch unterziehen.
Mit 2 Teelöffeln Häufchen auf ein mit Backpapier belegten Backblech und viel Abstand setzen. ca 15 Minuten backen. Auf Gitterrosten abkühlen lassen.
Bild

Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 5663
Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:13
Wohnort: Schermbeck
Kontaktdaten:

Himbeer Schnecken mit Mohn

Beitrag von Manu » Mo 4. Dez 2017, 21:33

210g Mehl
55g Speisestärke
1 Teel Backpulver
110g Zucker
1 Pck Vanillezucker
100g Butter
1 Ei
2 EßlMilch
80g Himbeer Konfitüre
35g Mohn

Mehl, Stärke und das Backpulver sieben. Zucker und Vanillezucker, Butter in Flöckchen, das Ei, Milch zufügen. Alles glatt verkneten. Teig zur Rolle formen. IN Frischhaltefolie wickeln. 60 Min kühlen
Den Backofen vorheizen Elektro 170 Grad Umluft 150 Grad Den Teig auf leicht bemehlter Fläche rechteckig ausrollen. Mit Himbeer Konfitüre bestreichen. Den Mohn aufstreuen. Von einer Längsseite her fest aufrollen. Rolle in 1 cm dicke Scheiben schneiden.
Die Himbeer Schnecken auf mit Backpapier belegte Bleche setzen und ca 15 Minuten backen. Danach auf Gitterrosten abkühlen lassen. evtl mit dünnem Zuckerguss glasieren.
Bild

Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 5663
Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:13
Wohnort: Schermbeck
Kontaktdaten:

Schaumringe mit und ohne Boden

Beitrag von Manu » Mo 4. Dez 2017, 22:34

5 Eiweiße
Vanillemark
Salz
290g Zucker
75 Puderzucker
Zuckerperlen

Eiweiße, 1 Msp Vanillemark und 1 Pr Salz verquirlen. Steif schlagen, dabei 160g Zucker einrieseln lassen. Puderzucker sieben, mit übrigen 130g Zucker mischen. Löffelweise unterheben.
Backofen vorheizen Elektro 80Grad Umluft 60 Grad Baiser aus einem Spritzbeutel mit Loch- oder Rosettentülle in Ringen auf mit Backpapier belegte Bleche spritzen. Dann die Zuckerperlen aufstreuen. 4 Stunden mehr trocknen als backen. Abkühlen lassen.

Für die Variante mit Bode
200g Mehl, 40g Puderzucker sieben. Mit 140g Butter, 2 Eigelb glatt verkneten. Teig 30 Minuten kühlen, dann 2,5mm dünn ausrollen. Taler von ca 3-4 cm Durchmesser ausstechen, auf die Hälfte der Baisertupfen als Kranz aufspritzen. Bei 160Grad 12-14 Minuten backen. Nach Erkalten je 1 Plätzchen mit und ohne Baiser mit 150g Aprikosenkonfitüre zusammen setzen. 90gr Nugar schmelzen in den Baiserkranz träufeln.
Bild

Antworten

Zurück zu „Rezepte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast