Suppen, kalt und warm und Eintöpfe

Was kochen wir denn heute?
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 2439
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 12:39
Wohnort: Schermbeck/Niederrhein
Kontaktdaten:

Grüne Suppe

Beitrag von Michael » Di 23. Mai 2017, 10:52

je 2 Handvoll Spinat, Sauerampfer und Kopfsalatblätter
je 1 Handvoll Kerbel, Portulak und Kresse
2 Stangen Lauch
3-4 mittelgriße Kartoffeln
100g Butter
8 dünne Scheiben Stangenweißbrot
Salz

Alles klein schneiden.
80g Butter zerlassen und de grünen Blätter mit den Kräzutern hineingeben, bis zsie zusammenfallen,umrühren, den lach dazugeben und 5-7 Minuten bei mittlerer Hitze anschmoiren.
2l Wasser angießen. Kartoffeln dazu geben. 20-30 Minuten kochen lassen.
Restliche Butter in einer Pfanne zerlassen und die Brotscheiben darin anbraten. Brotscheiben in eine Suppenterrine geben, die Suppe heiß darüber gießen udn servieren.
Bild
Einige Leute fragen nach dem Geheimnis unserer immer noch glücklichen Ehe.
Wir nehmen uns zweimal in der Woche Zeit, gut essen zu gehen, tanzen, Zärtlichkeiten austauschen...
Sie Dienstags, ich Freitags.;)


Bild

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 2439
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 12:39
Wohnort: Schermbeck/Niederrhein
Kontaktdaten:

Brennesselsuppe

Beitrag von Michael » Di 23. Mai 2017, 10:58

50g Hirse
1 Teel Meersaölz
50g junge Brennesselblätter
knapp 1/8l Milch
120g Sahne
2 Eier
1 Msp frisch geriebenen Muskat
1 Pr weißer Pfeffer
1 Msp Curry
2 hartgekochte Eier

Hirse mit 3/4l Wasser und etwas Salz zum kochen bringen für ca 30 minuten.
Brenneslblätter waschen, abtropfen und mit der Milch, der Sahne und den rohen Eiern im Mixer etwa 1/2 Minute pürieren.
Das Püree mit der Hirse verrühren und unter Umrühren einmal aufkochen lassen. Gewürze hinzu geben und abschmecken.
Eiern in Achtel schneiden. Die Suppe noch einmal pürieren, dann anrichten und mit den Eiern verzieren.
Bild
Einige Leute fragen nach dem Geheimnis unserer immer noch glücklichen Ehe.
Wir nehmen uns zweimal in der Woche Zeit, gut essen zu gehen, tanzen, Zärtlichkeiten austauschen...
Sie Dienstags, ich Freitags.;)


Bild

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 2439
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 12:39
Wohnort: Schermbeck/Niederrhein
Kontaktdaten:

Genüsesuppe mit Pesto

Beitrag von Michael » Di 23. Mai 2017, 11:41

100g getr Borlottibohnen (erstzweise weiße Bohnen)
2 Zwiebeln
2 Zucchini
2 Möhren
2 Kartoffeln
1/2 kl Wirsing
4 Tomaten
4 Eßl Öl
1 1/4l kräftige Gemüsebrühe
100-150g kleine Teigwaren (Hörnchen)
Salz
schwarzer Ofeffer

Für den Pesto
1 Bund großblättrige Basilikum
1 Knboblauchzehe
weißer Pfeffer
Salz
1/2 Eßl Pinienkerne
20g Pecorino frisch gerieben
50ml Olivenöl

Gemüse klein würfeln. Wirsing ind Streifen.
Tomaten abhäuten (einmal einschneiden, mit heißen Wasser übergießen dann lässt sich die Haut abziehen)
Öl im Topf erhitzen Zwiebeln leicht anbraten, dann den rest hinzugeben. Zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 10 Minuten im eigenen Saft dünsten.

Die Brühe zum Kochen bringen. Dazugießen. 1Stunde20 Minuten garen lassen.

Für das Pesto das Basilikum , den gepressten Knoblauch im Mörser mit etwas Salz zerreiben. Knocblauch und Pinienkerne dazugeben, alles zu einer Masse zerstossen.
Nach und nach den Käse dazugeben und tropfenweise das Öl. Weiterrühren bis das Pesto sämig wird.

Die Teigwaren zu der Suppe geben und al denkte kochen. Am Ende der Kochzeit das Pesto unterrühren und mit den Gewürzen abschmecken.
Bild
Einige Leute fragen nach dem Geheimnis unserer immer noch glücklichen Ehe.
Wir nehmen uns zweimal in der Woche Zeit, gut essen zu gehen, tanzen, Zärtlichkeiten austauschen...
Sie Dienstags, ich Freitags.;)


Bild

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 2439
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 12:39
Wohnort: Schermbeck/Niederrhein
Kontaktdaten:

Gerstenrahmsuppe

Beitrag von Michael » Di 23. Mai 2017, 11:44

1 Eßl Butter
1 Zwiebel
100g geschliffene Gerste (Perlgraupen)
1 1/2 l Gemüsebrühe
1 dünne Stange Lauch
50g Knollensellerie
1 junge Möhre
3 Eßl Weißwein oder 1 Teel Zitronensaft
3 Eßl Creme fraiche
Salz
Pfeffer
2-3 Eßl fein geschnittener Schnittlauch.

Butter heiß werden, gehackte Zwiebel andünsten, GHerste für 2-3 Min motdünsten. Brühe dazu und 20 Min bei schwacher Hitze köcheln. Gewürfeltes Gemüse dazu mit Weißweinoder Zitronensaft und nochmals 15-20 min kochen, bis die Gerstenkörner gar sind. Die Suppe sollte schön sämig sein.

Ganz zum Schluiß die Creme fraiche unterrühren und abschmecken. Mit Schnittlauch bestreuen.
Bild
Einige Leute fragen nach dem Geheimnis unserer immer noch glücklichen Ehe.
Wir nehmen uns zweimal in der Woche Zeit, gut essen zu gehen, tanzen, Zärtlichkeiten austauschen...
Sie Dienstags, ich Freitags.;)


Bild

Benutzeravatar
kleine-Hexe
Beiträge: 1574
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:33
Wohnort: Schermbeck

Radischencremesuppe

Beitrag von kleine-Hexe » Di 23. Mai 2017, 19:58

1 mittelgroße Zwiebel
2-3 Bund Radischen
100g Doppelrahmfrischkäse
100g Creme Fraiche
2 Eßl Butter
3/4l Gemüsebrühe
je 1/2 Teel Salz und Pfeffer
1 Pr Chayennepfeffer
1Msp Muskat
Saft von 1 Zitrone

Zwiebel hacken.
Radischen mit Blättern, Frischkäse und Creme fraiche im Mixer pürieren.
Zwiebel in der Butter andünsten, dann das Püree und Gemüsebrühe dazu geben.
20 Minuten sacht kochen.
Dann mit den Gewürzen abschmecken.
Bild

Benutzeravatar
kleine-Hexe
Beiträge: 1574
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:33
Wohnort: Schermbeck

Buchstabensuppe mit Gemüsekugeln

Beitrag von kleine-Hexe » Di 23. Mai 2017, 20:02

250g vorwiegend festkochende Kartoffeln
1 große Möhre
1 kleine Pastinake
1 Kohlrabi
1l kräftige Gemüsebrühe
Salz
100g Buchstabbensuppennudeln
weißer Pfeffer
1/2 Bund glatte Petersilie

Aus den Gemüse mit einen Kugelausstecher Kugeln heraus holen.
Das restliche Gemüse klein schneiden. DIe Brühe zum kochen bringen und das Gemüse dazu geben, für 10-15 Minuten kochen.
Die Nudeln in etwa 1l Salzwasser bisfest garen.
Dann die Nudeln in die Brühe rühren und abschmecken.
Mit Petersilie bestreut servieren.
Bild

Benutzeravatar
Anne
Beiträge: 1657
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:30
Wohnort: Schermbeck

Suppe mit Pilzen und Gemüse

Beitrag von Anne » Mi 24. Mai 2017, 10:46

1 1/2öl Gemüsebrühe
1 gr Zwiebel
etwa200g Möhren
23 Stangen Bleichsellerie
3 Fleischtomaten
250g Champignons
4 Scheiben Weißbrot
1-2 Eßl Olivenöl
Salz
weißer Pfeffer
60g Parmesan

Die Brühe zum kochen bringen. Tomaten abhäurten. Zwiebeln in Ringe, Möhren in Scheibchen, Sellerie in 3cm lange Stücke teilen. Tomaten grob zerkleinern.Alles Gemüse in den Topf dazu geben und zugedeckt etwa 45 Minuten bei schwacher Hitze kochen lassen.

Die Pilze in Scheiben schneiden und in das Gemüse geben, 20 Minuten ganz leise sieden lassen.
Brotscheiben tasten. In den Suppenteller legen und mit Öl beträufeln. Die Suppe über das Brot geben. Den Käse extra dazu reichen.
Bild

Benutzeravatar
Dragon
Beiträge: 1781
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:32
Wohnort: Schermbeck

Sauerkrautsuppe

Beitrag von Dragon » Mi 24. Mai 2017, 11:19

150g Zwiebeln
40g Butter
1 1/2Eßl Paprika Delikateß
1/2 Teel Paprika rosenscharf
3 Gemüsebrühwürfel
400g Sauerkraut
1 Teel Kümmel
300g vorwiegend festkochende Kartoffeln
1 gelbe Paprikaschote
120g Creme fraiche

Zwiebeln in der Butter goldgelb braten. Das Paprikapulver dazurühren und mit knapp 1 1/4l Wasser aufgießen. Brühwürfel dazu geben und aufkochen lassen.
Das Sauerkraut etwas kleiner schneiden mit mit dem Kümmel in die Brühe geben. 10 Minuten bei mittlerer Hitze kochen.
Katroffeln in die Suppe raspeln und weitere 10-15 Minuten bei schwacher Hitze kochen.
Paprikaschoten in feine Streifen schneiden. Creme fraiche in die Suppe rühren und beim servieren die Paprikastreifen darüber geben
Bild

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 2439
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 12:39
Wohnort: Schermbeck/Niederrhein
Kontaktdaten:

Zwiebelsuppe mit Dinkel

Beitrag von Michael » Mi 24. Mai 2017, 12:00

250g Zwiebeln
20g Butter
1 Gemmüsebrühwürfel
120g milder Edelpilzkäse
2 Eßl Creme fraiche
Pfeffer
2 Eßl Schnittlauchröllchen

Zwiebeln in feine Streifen schneiden und in der Butter hellgelb braten. 600,l Wasser
und die Dinkelkönrer dazugeben. Etwa 10 Minuten bei schwacher Hitze kochen. Brühwürfel dazu geben und nochmals 10 Minuten nachquellen lassen.
Käse würfeln und umrühren, bis er sich aufgelöst und und Creme fraiche einrühren. Mit Pfeffer würzen und den Schnittlauch darüber streuen.
Bild
Einige Leute fragen nach dem Geheimnis unserer immer noch glücklichen Ehe.
Wir nehmen uns zweimal in der Woche Zeit, gut essen zu gehen, tanzen, Zärtlichkeiten austauschen...
Sie Dienstags, ich Freitags.;)


Bild

Benutzeravatar
Schermi
Beiträge: 1006
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 12:14
Wohnort: Schermbeck

Leberklößchensuppe

Beitrag von Schermi » Mi 24. Mai 2017, 12:57

100g trockenes Weißbrot ohne Rinde
knapp 100ml warme Milch
200g Rinderleber
1 Eßl Schweineschmalz
1/4 Teel getr Majoran
Salz
Pfeffer
Muskatnuß
1 Msp Korianderpulver
1Msp Pimentpulver
1/2 Teel abgeriebene Zitronenschale
1 1/2l Fleischbrühe

Das Weißbrot in der Milch einweichen.
Die Leber enthäuten, in kleine Stücke schneiden und dann im Mixer pürieren.
Das Schweineschmalz mit dem Ei verrühren. Unter das Leberpüree untermischen. Mit den gewürzen un der Zitronenschale würzen.
Weißbrot ausdrücken und gründlich mit der Leber mischen.

In einem flachen Topf etwa 1l Salzwasser aufkochen. mit einen Teelöffel kleine Klößchen abstechen und in dem Salzwasser 6-8 Minuten gar ziehen lassen.
Die Brühe zum kochen bringen und die gegarten Leberklößchen darin servieren,.

Antworten

Zurück zu „Rezepte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste