Dr Oetker

Was kochen wir denn heute?
Antworten
Benutzeravatar
Dragon
Beiträge: 1488
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:32
Wohnort: Schermbeck

Karamellaufstrich (Dulce de leche)

Beitrag von Dragon » Fr 8. Dez 2017, 11:06

Zutaten
für das Rezept Karamellaufstrich (Dulce de leche)

250 g Zucker
200 g Schlagsahne
400 ml Milch
1 Pck. Dr. Oetker Vanillin-Zucker
1 Msp. Dr. Oetker Natron
½ TL Meersalz
Zubereitung

1
Zubereiten:

100 g Zucker in einem mittelgroßen Topf (Ø 20-21 cm) bei starker bis mittlerer Hitze karamellisieren. Topf vom Herd nehmen. Sahne, Milch, den übrigen Zucker, Vanillin-Zucker, Natron und Salz hinzugeben. Topf wieder auf den Herd stellen. Die Karamellmasse unter Rühren zum Kochen bringen und den Karamell auflösen. Alles etwa 30 - 35 Min. kochen, die letzten 5 Min. unter Rühren!, so dass eine sämige Konsistenz entsteht. Karamellaufstrich sofort randvoll in vorbereitete Gläser füllen. Mit Schraubdeckeln (Twist-off) verschließen.
:quelle:
Bild

Benutzeravatar
Anne
Beiträge: 1438
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:30
Wohnort: Schermbeck

Weihnachtsbraten mit Annakartoffeln aus der Kastenform

Beitrag von Anne » Sa 16. Dez 2017, 12:04

Zutaten
für das Rezept Weihnachtsbraten mit Annakartoffeln aus der Kastenform

Für die Kastenform (25 x 11 cm):
etwa 50 g Butterschmalz
Weihnachtsbraten:
etwa 2 kg Schweinebraten mit Schwarte (Schulter). z. B. Thüringer Duroc Schwein
etwa 400 g Zwiebeln
etwa 500 g Porreestange (Lauch)
etwa 400 g Möhren , dicke
100 g Knollensellerie
30 g frischer Ingwer
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
5 EL Speiseöl, z. B. Olivenöl
etwa 330 ml Malzbier
500 ml Kalbsfond
Annakartoffeln:
800 g kleine, festkochende Kartoffeln (dicke, längliche)
Meersalz
frisch gemahlener Pfeffer
1 Zweig Rosmarin
1 Zweig Thymian
Glasur:
150 g Aprikosenkonfitüre
1 Zimtstange
100 ml Apfelsaft (Handelsware)
Aprikosendip:
200 g getrocknete Aprikosen (Soft-Aprikosen)
1 Be. Dr. Oetker Crème fraîche Classic (150 g)
4 - 6 EL Apfelsaft (Handelsware)
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
etwas gehackter Thymian
Bohnen:
400 g grüne Bohnen
Salz
1 Msp. Dr. Oetker Natron
Soße:
1 geh. EL Dr. Oetker Gustin Feine Speisestärke
3 EL Wasser oder Kalbsfond
Zubereitung
1
Vorbereiten:
Für den Weihnachtsbraten vom Schweinebraten die Schwarte mit einem scharfen Messer rautenförmig einschneiden (oder vom Metzger direkt einschneiden lassen). Fleisch mit der Schwarte nach unten in einen Bräter legen. So viel Wasser einfüllen, bis die Schwarte vollständig im Wasser liegt. Etwa 45 Min. stehen lassen (die Schwarte saugt sich voll und das Wasser und wird weiß). Für die Annakartoffeln Butterschmalz zerlassen und die Kastenform mit etwas davon fetten. Backofen vorheizen.

Ober-/Unterhitze: etwa 220°C

Heißluft: etwa 200°C

2
Annakartoffeln:
Annakartoffeln:
Kartoffeln schälen und mit einem Gemüsehobel oder einer Aufschnittmaschine in dünne lange Scheiben schneiden. Die Kartoffelscheiben gleichmäßig und eng in die Form setzen (Abb. 1). Mit Salz und Pfeffer bestreuen und mit dem restlichen Schmalz begießen. Die Kastenform mit den Kartoffeln auf dem Rost in den Backofen schieben und vorgaren.

Einschub: unteres Drittel

Garzeit: etwa 30 Min.

3
Glasur:
Aprikosenkonfitüre mit Zimtstange und Apfelsaft in einen kleinen Topf geben und einmal aufkochen.

4
Zwiebeln abziehen und achteln. Porree waschen, Möhren schälen und beides in 5 cm lange Stücke schneiden. Sellerie und Ingwer schälen und in Würfel schneiden.

5
Kartoffeln mit Alufolie bedeckt beiseitestellen. Die Backofentemperatur erhöhen.

Ober-/Unterhitze: etwa 250°C

Heißluft: etwa 230°C

6
Weihnachtsbraten:
Fleisch aus dem Wasser nehmen, mit Küchenpapier trocken tupfen und mit der Schwarte auf ein Brett legen. Fleischseite (ohne Schwarte) mit Salz, Pfeffer würzen, mit etwas Glasur bestreichen. Bräter abtrocknen und mit 2 EL Speiseöl auf dem Herd erhitzen. Gemüse im Öl kurz anbraten und wieder herausnehmen. Fleisch mit 3 EL Öl ebenfalls auf der Fleischseite kurz anbraten und mit Malzbier und der Hälfte Kalbsfond ablöschen, so dass sich die Röstaromen vom Bräterboden lösen. Die Schwarte gut mit Salz bestreuen. Den Bräter auf den Rost in den Backofen geben, bis die Schwarte anfängt Blasen zu werfen. Ab und zu in den Ofen schauen, dass die Schwarte nicht zu dunkel wird.

Einschub: unteres Drittel

Bratzeit: etwa 20 Min.

7
Bräter aus dem Ofen nehmen. Backofentemperatur reduzieren.

Ober-/Unterhitze: etwa 160°C

Heißluft: etwa 140°C

Gemüse um den Braten herumgeben. Fleisch mit Kalbsfond übergießen und die Schwarte mit etwas Glasur bestreichen. Bräter wieder in den Backofen geben und Fleisch zu Ende garen, dabei die Schwarte hin und wieder mit restlicher Glasur einpinseln.

Einschub: unteres Drittel

Garzeit: etwa 120 Min.

8
Aprikosendip:
Aprikosen klein würfeln und mit Crème fraîche und Apfelsaft in einen Rührbecher geben und pürieren. Dip mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen.

9
Wenn das Fleisch gar ist, auf ein Schneidebrett legen und mit Alufolie abdecken. Die Backofentemperatur erhöhen.

Ober-/Unterhitze: etwa 220°C

Heißluft: etwa 200°C

10

Kräuter abzupfen und hacken. Kräuter auf die Annakartoffeln streuen und fertig garen (Abb. 2).

Einschub: unteres Drittel

Garzeit: etwa 15 Min.

11
Bohnen:
Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Bohnen putzen, evtl. zerkleinern. Bohnen, Salz und Natron in das kochende Wasser geben, wieder zum Kochen bringen und etwa 5 Min. bissfest garen.

12
Soße:
Bratenansatz und Gemüse auf ein Sieb geben. Die Flüssigkeit dabei in einem kleinen Topf auffangen und noch einmal zum Kochen bringen. Gustin mit Wasser verrühren, in die kochende Soße einrühren und kurz aufkochen. Soße abschmecken. Fleisch in Scheiben schneiden und mit Kartoffeln, Bohnen und Soße servieren.
:quelle:
Bild

Benutzeravatar
Dragon
Beiträge: 1488
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:32
Wohnort: Schermbeck

Rehrückenfilet mit Blaubeersoße und Süßkartoffelstampf

Beitrag von Dragon » Di 19. Dez 2017, 12:58

Zutaten
für das Rezept Rehrückenfilet mit Blaubeersoße und Süßkartoffelstampf

Süßkartoffelstampf:
1 Zimtstange
2 Kardamomkapseln
1 kg Süßkartoffeln
etwa 300 ml Wasser
Salz
1 Be. Dr. Oetker Crème fraîche Classic (150 g)
2 EL Olivenöl
Muskatnuss
Spitzkohlblätter:
8 Spitzkohlblätter (etwa 500 g)
Salz
1 Msp. Dr. Oetker Natron
2 EL Speiseöl, z. B. Olivenöl
Muskatnuss
Rehrückenfilet:
etwa 800 g Rehrückenfilets (8 Stück)
2 EL Speiseöl
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
1 Zweig Rosmarin
2 Zweige frischer Thymian
Blaubeersoße:
250 g Heidelbeeren (Blaubeeren)
2 TL Dr. Oetker Gustin Feine Speisestärke
4 EL Wasser
200 ml Portwein
100 g Zucker
1 Msp. gemahlener Zimt
1 Pck. Dr. Oetker Finesse Geriebene Zitronenschale
Salz
½ Be. Dr. Oetker Crème fraîche Classic (75 g)
Zubereitung
1
Vorbereiten:
Für den Süßkartoffelstampf Zimtstange und Kardamomkapseln in einen Kaffeefilter geben und mit Küchengarn verschließen (Gewürzsäckchen). Süßkartoffeln schälen und in Stücke schneiden. In einem Topf mit etwa 300 ml Wasser bedeckt zum Kochen bringen. 1 TL Salz und Gewürzsäckchen hinzufügen und in etwa 20 Min. mit Deckel gar kochen. Für den Spitzkohl Spitzkohlblätter waschen. Von den Spitzkohlblättern den mittleren Strunk entfernen und in mundgerechte Stücke reißen. Die Stücke in kochendem Salz-Natronwasser 1 Min. blanchieren, dann in kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen. Backofen vorheizen (Rost vorher rausnehmen).

Ober-/Unterhitze: etwa 90°C

Heißluft: etwa 70°C

2
Rehrückenfilet:
Rehrückenfilets mit Küchenpapier trocken tupfen. 1 EL Speiseöl in einer Pfanne erhitzen. Erst 4 Rehrückenfilets von jeder Seite 2-3 Min. darin bei mittlerer Hitze anbraten. Dann von beiden Seiten salzen und pfeffern. Aus der Pfanne nehmen und auf den Backofenrost legen. Die restlichen 4 Filets in dem restlichen Öl entsprechend anbraten und würzen. Rosmarin- und Thymianzweige kurz mitbraten. Das Rehrückenfilet mit den Kräutern auf den Rost legen und im Backofen weitergaren. Zum Auffangen des Bratensafts unten in den Backofen ein Blech schieben. Hinweis: Wenn das Filet etwas länger im Backofen bleibt, kann bei dieser Temperatur nichts passieren.

Einschub: Mitte

Garzeit: etwa 25 Min.

3
Blaubeersoße:
Blaubeeren verlesen. Gustin mit Wasser in einem Schälchen mit einem Schneebesen verrühren. Portwein, Zucker, Zimt und Finesse in die Pfanne geben und aufkochen. Blaubeeren dazugeben und so aufkochen, dass sie noch als ganze Beeren zu erkennen sind. Angerührtes Gustin sowie aufgefangenen Bratensaft einrühren und kurz aufkochen. Die Soße mit Salz abschmecken.

4
Süßkartoffelstampf:
Kartoffeln abgießen, durch eine Kartoffelpresse drücken oder mit einem Kartoffelstampfer zerstampfen. Crème fraîche und Olivenöl unterrühren und mit Salz und Muskat abschmecken.

5
Spitzkohlblätter:
In einer Pfanne Öl erhitzen und die Blätter von beiden Seiten kurz anbraten. Mit Salz und Muskat würzen.

6
Filets in schräge Stücke schneiden und mit der Blaubeersoße, dem Spitzkohl und dem Süßkartoffelstampf anrichten. Auf die Blaubeersoße ein paar Crème-fraîche-Kleckse setzen.

:quelle:
Bild

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 2141
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 12:39
Wohnort: Schermbeck/Niederrhein
Kontaktdaten:

Nougat-Orangen-Trifle

Beitrag von Michael » Fr 22. Dez 2017, 11:06

Zutaten

für das Rezept Nougat-Orangen-Trifle
3 Orangen
150 g Cantuccini
250 ml kalte Milch
1 Pck. Dr. Oetker Mousse au Nougat
Zubereitung
1
Vorbereiten:

Orangen schälen, die weiße Haut mit entfernen. Orangen in kleine Stücke schneiden. Cantuccini grob zerkleinern.
2
Zubereiten:

Rührbechr mit heißem Wasser ausspülen. Kalte Milch in den Rührbecher geben. Cremepulver zufügen und mit einem Mixer (Rührstäbe) auf niedrigster Stufe kurz verrühren. Dann 3 Min. auf höchster Stufe aufschlagen. Mousse mit Orangen und Cantuccini in Dessertgläser einschichten. Dessert mind. 1 Std. in den Kühlschrank stellen.

:quelle:
Bild
Einige Leute fragen nach dem Geheimnis unserer immer noch glücklichen Ehe.
Wir nehmen uns zweimal in der Woche Zeit, gut essen zu gehen, tanzen, Zärtlichkeiten austauschen...
Sie Dienstags, ich Freitags.;)


Bild

Benutzeravatar
Anne
Beiträge: 1438
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:30
Wohnort: Schermbeck

Käsestangen

Beitrag von Anne » Do 4. Jan 2018, 18:46

Zutaten
für das Rezept Käsestangen

Für das Backblech:
Backpapier
Blätterteig:
225 g tiefgekühlter Blätterteig (etwa 1/2 Pck.)
Füllung:
150 g Höhlenkäse
1 TL Paprikapulver edelsüß
etwas grob gemahlener Pfeffer
Zubereitung
1
Vorbereiten:
Blätterteig nach Packungsanleitung auftauen lassen. Backblech mit Backpapier belegen. Backofen vorheizen.

Ober-/Unterhitze: etwa 200°C

Heißluft: etwa 180°C

2
Blätterteig:
Jeweils die Hälfte der Blätterteigplatten übereinanderlegen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck (25 x 15 cm) ausrollen.

3
Füllung:
Höhlenkäse auf einer Küchenreibe fein reiben. Ein Teigrechteck gleichmäßig mit Paprika, Pfeffer und Käse bestreuen und mit der zweiten Teigplatte bedecken. Das Teigpaket mit einem scharfen Messer längs in etwas 1 cm dicke Stangen schneiden. Jeweils die Enden einer Stange gegeneinander drehen und auf das Backblech legen.

4
Die Stangen 5 Min. ruhen lassen und anschließend das Backblech in den Backofen schieben.

Einschub: Mitte

Backzeit: etwa 15 Min.

Die Käsestangen warm oder kalt nach Belieben mit Dr. Oetker Crème fraîche Kräuter servieren.
:quelle:
Bild

Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 6104
Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:13
Wohnort: Schermbeck
Kontaktdaten:

Re: Dr Oetker

Beitrag von Manu » Mo 8. Jan 2018, 13:55

Liebes Back-Club-Mitglied,

heute ist Ihr Geburtstag – wir gratulieren von Herzen! Für Ihr neues Lebensjahr wünschen wir Ihnen das Allerbeste, viel Glück, Gesundheit und zahlreiche genussvolle Momente.

Wie wäre es mit einem"White Chocolate Cheesecake mit Karamell" , um sich selbst und Ihre Gäste zu verwöhnen? Hier verbindet sich samtige Creme mit süßem Karamell und salzigen Macadamianüssen zu einem unvergleichlich köstlichem Geschmackserlebnis.

Wir wünschen Ihnen von Herzen einen wunderschönen Geburtstag!

Liebe Grüße sendet Ihnen Ihre

Silja Meyer
Leiterin der Dr. Oetker Versuchsküche

Finde ich auch sehr nett. Der BackClub gefällt mir auserordentlich gut.
Bild

Benutzeravatar
kleine-Hexe
Beiträge: 1432
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:33
Wohnort: Schermbeck

Einfache Waffeln

Beitrag von kleine-Hexe » Di 16. Jan 2018, 13:55

Zutaten

für das Rezept Einfache Waffeln
Für das Waffeleisen:
etwas Speiseöl
Rührteig:
175 g weiche Butter oder Margarine
150 g Zucker
1 Pr. Salz
4 Eier (Größe M)
200 g Weizenmehl
1 Pck. Dr. Oetker Original Puddingpulver Vanille-Geschmack
1 gestr. TL Dr. Oetker Original Backin
100 ml Milch oder Wasser
Zubereitung
1
Vorbereiten:

Das Waffeleisen auf höchster Stufe vorheizen. Hinweis: Die Gebrauchsanleitung des Herstellers beachten.
2
Rührteig:

Butter oder Margarine in einer Rührschüssel mit einem Mixer (Rührstäbe) geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker und Salz unter Rühren hinzufügen, bis eine gebundene Masse entsteht. Jedes Ei etwa 1/2 Min. auf höchster Stufe unterrühren. Mehl mit Puddingpulver und Backin mischen und abwechselnd mit der Milch oder Wasser auf mittlerer Stufe unterrühren.
3

Das Waffeleisen auf mittlere Temperatur zurückschalten und fetten. Für jede Waffel etwa 2 EL Teig in das Waffeleisen geben, mit dem Esslöffel verstreichen und die Waffeln goldgelb backen. Die Waffeln einzeln auf einem Kuchenrost erkalten lassen oder warm servieren.

:quelle:
Bild

Antworten

Zurück zu „Rezepte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste