#Regenbogenfamilien gleichstellen: Für eine wirkliche Ehe für alle!

Antworten
Benutzeravatar
Anne
Beiträge: 5867
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:30
Wohnort: Schermbeck

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

#Regenbogenfamilien gleichstellen: Für eine wirkliche Ehe für alle!

Beitrag von Anne » Mo 9. Dez 2019, 18:20

Change.org

„Wir fühlen uns beide gleichermaßen als Mütter unseres Kindes und haben diese Entscheidung zusammen beschlossen. Dass meine Frau unser Kind trotzdem erst adoptieren muss, weil sie vor dem Gesetz nicht als Mutter akzeptiert wird, ist unglaublich diskriminierend!"Unterstützen Sie Melanies Petition und fordern Sie die automatische Anerkennung von Ehefrauen oder eingetragene Partnerinnen als „Mit-Mütter“.


#Regenbogenfamilien gleichstellen: Für eine wirkliche Ehe für alle!


Melanie Wolff hat diese Petition an Christine Lambrecht, Franziska Giffey gestartet und hat nun 1.157 Unterstützer*innen


Unterschreiben Sie diese Petition mit einem Klick

Wir sind zwei Frauen. Im Juni 2015 habe ich unseren Sohn geboren. Meine Frau nimmt voll am Leben Teil und ist die zweite Mutter unseres Kindes, so wie andere Menschen Eltern für ihre Kinder sind. Auch diese werden mal krank. Auch mal chronisch krank. Dort wird dann keine Prüfung gestellt, ob man deshalb die Kinder noch haben darf oder nicht. Bei uns ist das anders:

Im Mai 2016 erhielt meine Frau die Diagnose einer chronischen Krankheit und ist seit Dezember 2018 erwerbsunfähig. Die Krankheit traf uns hart und wir alle mussten dies erstmal verdauen. Sie kommt nun gut damit klar und wir haben uns gut damit eingespielt. Damit ist es allerdings für uns noch nicht getan, denn der Rechtsstaat Deutschland macht uns das Leben als lesbisches Paar mit einem Kind nicht einfach.

Wir müssen einen Antrag stellen, eine Stiefkindadoption, damit meine Frau überhaupt Mutter sein kann für unser Kind. Vor dem Gesetz. Mich macht das Thema wütend. Viele Menschen, die betroffen sind, macht es wütend.

Das Bundeskabinett hat vor Kurzem einen neuen Gesetzentwurf verabschiedet, nachdem nun auch unverheiratete Paare das Recht auf eine Stiefkindadoption haben sollen. Diese Entscheidung begrüßen wir erstmal. So fortschrittlich und wunderbar diese Idee jedoch ist, untergräbt sie trotzdem das grundsätzliche Problem. Die Stiefkindadoption trägt maßgeblich zur Ungleichbehandlung lesbischer Paare bei! Wir fühlen uns beide gleichermaßen als Mütter unseres Kindes und haben diese Entscheidung zusammen beschlossen. Dass meine Frau unser Kind trotzdem erst adoptieren muss, weil sie vor dem Gesetz nicht als Mutter akzeptiert wird, ist unglaublich diskriminierend!

Ich fordere daher die Justizministerin Christine Lambrecht, sowie die Familienministerin Franziska Giffey dazu auf, sich für eine wirkliche Gleichstellung der Ehe für alle einzusetzen. Wir fordern einen Gesetzesentwurf, welcher Ehefrauen oder eingetragene Partnerinnen der biologischen Mütter automatisch als „Mit-Mütter“ anerkennt! Die Stiefkindadoption, wie sie jetzt existiert, muss in diesem Fall abgeschafft werden!

Die Stiefkindadoption ist ein unglaublich langwieriges Verfahren mit ärztlichen Attesten, von Mutter und Kind, Notarterminen und -rechnungen, Gerichtsterminen, Jugendamtsbesuchen, Kindesbefragungen, polizeilichen Führungszeugnissen... Einfach ein wahnsinniger langwieriger und unnötig strapazierender Prozess, nur, damit meine Frau auch Mama sein darf. Das kann doch so nicht sein! „Gleichgestellt“ ist die Ehe genau deswegen eben noch lange nicht. Dies ist ein großer Punkt für viele betroffene lesbische Paare!
zur Petition

Deshalb: Bitte helft uns mit eurer Stimme, für eine wirkliche Ehe für alle!

Vielen Dank,

Melanie Wolff


Bild

Benutzeravatar
kleine-Hexe
Beiträge: 5716
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:33
Wohnort: Schermbeck

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

Re: #Regenbogenfamilien gleichstellen: Für eine wirkliche Ehe für alle!

Beitrag von kleine-Hexe » Do 30. Jan 2020, 17:07

Change.org

Melanie Wolff hat gerade ein Update zur Petition „Wir sind Mütter! Lesbische Paare raus aus dem Stiefkindadoptionsgesetz” veröffentlicht. Lesen Sie das Update und kommentieren Sie:


NEUIGKEIT ZUR PETITION


Ein erster Erfolg - Antje Schrupp schreibt über uns!
Liebe UnterstützerInnen,

wir möchte euch ein kleines kurzes Update geben. Dank eurer Unterstützung erlangen wir immer mehr Aufmerksamkeit und haben nun sogar schon eine prominente Unterstützerin. Wir freuen uns, dass Antje Schrupp, Journalistin und Politikwissenschaftlerin aus Frankfurt/Main, unsere Kampagne durch ihr Engagement weiter pusht.

Sie schreibt: "Deshalb ist der feministische Kampf fü...
zum Update


Bild

Benutzeravatar
kleine-Hexe
Beiträge: 5716
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:33
Wohnort: Schermbeck

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

Re: #Regenbogenfamilien gleichstellen: Für eine wirkliche Ehe für alle!

Beitrag von kleine-Hexe » Mi 19. Feb 2020, 19:47

Change.org

Melanie Wolff hat gerade ein Update zur Petition „Wir sind Mütter! Lesbische Paare raus aus dem Stiefkindadoptionsgesetz” veröffentlicht. Lesen Sie das Update und kommentieren Sie:


NEUIGKEIT ZUR PETITION


Videoupdate! Raus aus dem Stiefkindadoptionsgesetz!
Sabrina darf vor dem Gesetz keine Mutter unseres gemeinsamen Sohnes sein - das ist diskriminierend und schlichtweg unmenschlich! Wir wollen das mit anderen Müttern jetzt ändern! Bitte teilt unser Kampagnenvideo:

Facebook:



Instagram:

Wir fordern: Frau...
zum Update


Bild

Antworten

Zurück zu „Aktive Beteiligung“