„Unsere Ozeane sind keine Müllkippe! Endlich Schluss mit unnötigen Einwegverpackungen!”

Antworten
Benutzeravatar
Cat
Beiträge: 4264
Registriert: Do 27. Apr 2017, 19:07
Wohnort: Bad Salzschlirf

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

Hessen will Pfandpflicht für Getränkedosen und -flaschen ausweiten

Beitrag von Cat » Fr 14. Feb 2020, 19:48

WIESBADEN
Hessen macht sich im Bundesrat für eine Ausweitung der Pfandpflicht auf alle Getränkedosen und Einweg-Kunststoffflaschen stark. „Unser Ziel ist es, schnelllebige Verpackungen sowie Wegwerfprodukte zu reduzieren“, sagt Umweltministerin Priska Hinz.

Fuldaer Zeitung



Benutzeravatar
kleine-Hexe
Beiträge: 6050
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:33
Wohnort: Schermbeck

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

Re: „Unsere Ozeane sind keine Müllkippe! Endlich Schluss mit unnötigen Einwegverpackungen!”

Beitrag von kleine-Hexe » Fr 21. Feb 2020, 20:09

Change.org

Hannes Jaenicke und die Deutsche Umwelthilfe e.V. hat gerade ein Update zur Petition „Unsere Ozeane sind keine Müllkippe! Endlich Schluss mit unnötigen Einwegverpackungen!” veröffentlicht. Lesen Sie das Update und kommentieren Sie:


NEUIGKEIT ZUR PETITION


Macht jetzt den Test: Welche Verpackungen könnt ihr in der Fastenzeit einsparen?
Liebe Unterstützer*innen! Am Mittwoch beginnt die Fastenzeit und wir werden dem Verpackungsmüll den Kampf ansagen! Gemeinsam fasten wir unnötige Verpackungen.Macht mit, findet in unserem Test heraus, wo ihr steht und welche Verpackungen ihr noch fasten könnt.

Deutschland verbraucht von allen europäischen Ländern den meisten Verpackungsmüll. Gemeinsam können wir das ändern! Vom 26. Februar bis...

zum Update


Bild

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 8492
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 12:39
Wohnort: Schermbeck/Niederrhein
Kontaktdaten:

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
1. Platz
(1 von 0 Rennen getippt)

Re: „Unsere Ozeane sind keine Müllkippe! Endlich Schluss mit unnötigen Einwegverpackungen!”

Beitrag von Michael » Mi 11. Mär 2020, 14:20

Change.org

Hannes Jaenicke und die Deutsche Umwelthilfe e.V. hat gerade ein Update zur Petition „Unsere Ozeane sind keine Müllkippe! Endlich Schluss mit unnötigen Einwegverpackungen!” veröffentlicht. Lesen Sie das Update und kommentieren Sie:


NEUIGKEIT ZUR PETITION


Stoppt die Vermüllung unserer Umwelt durch Nestlé. Diesen Freitag findet die Übergabe statt.
Liebe Unterstützer*innen! Wir brauchen eure Hilfe. Diesen Freitag übergeben die Deutsche Umwelthilfe und ich die Stimmen aus der Nestlé Petition. Aktuell haben 136.471 Unterstützer die Petition unterzeichnet. Bitte helft uns noch mehr Druck auf den Nestlé Konzern auszuüben und setzt damit ein Zeichen gegen diese exzessive und ressourcenvergeudende Wegwerfkultur. Hier könnt Ihr die Petition...
zur Petition


Bild
Einige Leute fragen nach dem Geheimnis unserer immer noch glücklichen Ehe.
Wir nehmen uns zweimal in der Woche Zeit, gut essen zu gehen, tanzen, Zärtlichkeiten austauschen...
Sie Dienstags, ich Freitags.;)

Bild
Bild

Benutzeravatar
kleine-Hexe
Beiträge: 6050
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:33
Wohnort: Schermbeck

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

Re: „Unsere Ozeane sind keine Müllkippe! Endlich Schluss mit unnötigen Einwegverpackungen!”

Beitrag von kleine-Hexe » Fr 20. Mär 2020, 13:01

Change.org

Hannes Jaenicke und die Deutsche Umwelthilfe e.V. hat gerade ein Update zur Petition „Unsere Ozeane sind keine Müllkippe! Endlich Schluss mit unnötigen Einwegverpackungen!” veröffentlicht. Lesen Sie das Update und kommentieren Sie:


NEUIGKEIT ZUR PETITION


fritz-kola ruft mit uns zum Verpackungsfasten auf. Macht jetzt noch mit!
Liebe Unterstützer*innen! Die Hälfte der Fastenzeit ist nun vorbei, aber es ist noch lange nicht zu spät, um noch beim Verpackungsfasten mitzumachen. Auch fritz-kola ruft nun mit uns dazu auf, Verpackungen einzusparen. Wir freuen uns über diese Unterstützung! Macht alle noch mit und testet hier, welcher Fastentyp ihr seid.

Es ist nie zu spät, seinen unnötigen Einwegmüll zu halbieren. Fritz-kola...
zum Update


Bild

Benutzeravatar
kleine-Hexe
Beiträge: 6050
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:33
Wohnort: Schermbeck

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

Re: „Unsere Ozeane sind keine Müllkippe! Endlich Schluss mit unnötigen Einwegverpackungen!”

Beitrag von kleine-Hexe » Sa 16. Mai 2020, 13:47

Change.org

Hannes Jaenicke und die Deutsche Umwelthilfe e.V. hat gerade ein Update zur Petition „Unsere Ozeane sind keine Müllkippe! Endlich Schluss mit unnötigen Einwegverpackungen!” veröffentlicht. Lesen Sie das Update und kommentieren Sie:


NEUIGKEIT ZUR PETITION


Unterschreibt jetzt für ein Verbot der Plastiktüten in Deutschland! #stopptplastiktüten
Liebe Unterstützer*innen! Mit unserer neuen Petition #stopptplastiktüten wollen wir ein Verbot dieser Umweltsünde in Deutschland erreichen. Das Übel muss an der Wurzel gepackt werden, damit die Plastiktüten nicht in der Umwelt landen und schon gar nicht im Meer. 61 Länder haben bereits ein Plastiktütenverbot umgesetzt und Deutschland muss jetzt nachziehen! Verleiht unserer Forderung mit eurer...
zum Update


Bild

Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 14610
Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:13
Wohnort: Schermbeck
Kontaktdaten:

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

#stopptplastiktüten: Plastiktüten raus aus dem Handel!

Beitrag von Manu » Do 21. Mai 2020, 17:51

Change.org

„Wie lange sollen wir noch auf ein Verbot von Plastiktüten in Deutschland warten?“ fragt Barbara Metz, die gemeinsam mit der Deutschen Umwelthilfe e.V. eine Petition an die Bundestagsabgeordneten gestartet hat. Sie appelliert an die Politik: „Plastiktüten verschwenden Ressourcen und belasten das Klima. Wir brauchen endlich ein Verbot, damit diese Umweltsünde ein Ende hat!“ unterstützen Sie Barbara?


#stopptplastiktüten: Plastiktüten raus aus dem Handel!



An die Bundestagsabgeordneten: Wie lange sollen wir noch auf ein Verbot von Plastiktüten in Deutschland warten? #stopptplastiktüten

Ich bin es leid überall Plastiktüten zu sehen! Im Wald, neben Mülleimern, am Straßenrand, im Wasser und selbst auf Spielplätzen - sogar auf den Feldern unserer Bauern finden sich Teile von Plastiktüten wieder. Darüber hinaus verschwendet deren Herstellung begrenzt vorhandene Ressourcen und belastet das Klima. Wir brauchen endlich ein Verbot, damit diese Umweltsünde ein Ende hat!

Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat einen Gesetzentwurf zum Verbot von Plastiktüten erarbeitet. Allerdings versuchen Handel, Plastikindustrie und Tütenhersteller zu verhindern, dass der Bundestag für das Verbot stimmt. Da dürfen wir nicht tatenlos zusehen! Wir fordern die Bundestagsabgeordneten im Sinne des Umweltschutzes dazu auf, für das Verbot von Plastiktüten zu stimmen. Bitte verleiht unserer Forderung jetzt mit euren Stimmen den nötigen Nachdruck.

Gründe für ein Verbot von Plastiktüten:

Plastiktüten führen massenhaft zu unnötigem Abfall
2 Milliarden Plastiktüten fallen hierzulande jährlich als Abfall an. Das entspricht einem Verbrauch von 3.700 Tüten pro Minute. Pro Jahr entspricht das einem 40.000 t schwerem Berg aus Plastikmüll.
Plastiktüten verschwenden Ressourcen und belasten das Klima
Die Mehrzahl der Plastiktüten wird aus fossilem Rohöl hergestellt. Durch deren massenhafte Herstellung werden nicht nur begrenzt vorhandene Ressourcen vergeudet, sondern auch der Klimawandel angeheizt. Durch die Plastiktütenproduktion, deren Transport und die Entsorgung entstehen unnötige Emissionen des Klimagases CO2.
Plastiktüten verschmutzen die Umwelt
Leider werden Plastiktüten vielfach in der Umwelt entsorgt – gerade in urbanen Ballungsräumen und touristischen Regionen. Plastiktüten tragen in erheblichem Maße zur Verschmutzung unserer Meere bei und werden zur tödlichen Gefahr für zahlreiche Meeresbewohner. Bis sie vollständig zerfallen, benötigen sie je nach Kunststoff und Dicke zwischen 20 und 100 Jahre.
Plastiktüten sind völlig unnötig
Tagtäglich zeigen Millionen Verbraucherinnen und Verbraucher, dass ein Leben ohne das Einwegprodukt möglich ist. Es wird alles genutzt: Mehrwegtragetaschen, Einkaufsnetze, Rucksäcke, Klappkisten, Körbe, Fahrradtaschen oder Trolleys. Für Jeden ist eine umweltfreundliche Alternative dabei.
Weltweit haben bereits 61 Länder Plastiktüten verboten und gezeigt, dass es auch ohne geht. Dazu gehören Staaten wie Kenia, Ruanda, Costa Rica, China, Frankreich oder Neuseeland. Warum Deutschland nicht auch ein Verbot umsetzt, ist nicht nachvollziehbar.

Mit euren Stimmen können wir auch in Deutschland ein Verbot erreichen. Also bitte unterschreibt unsere Petition und teilt diese mit euren Freunden und Bekannten!

Vielen Dank.

Eure Barbara Metz und die Deutsche Umwelthilfe e.V.

zur Petitionsseite


Bild

Antworten

Zurück zu „Aktive Beteiligung“