Change org informiert, Spenden, Mithilfe

Antworten
Benutzeravatar
Dragon
Beiträge: 6977
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:32
Wohnort: Schermbeck

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

Change org informiert, Spenden, Mithilfe

Beitrag von Dragon » Fr 13. Dez 2019, 16:01

Change.org

Hallo ,

vorletzte Woche wurde ein umfassender Weltbericht der Vereinten Nationen veröffentlicht – mit einem dramatischen Ergebnis: Unsere Ökosysteme sind stärker gefährdet als jemals zuvor. 1 Million Arten sind bereits vom Aussterben bedroht. Das entspricht 25 % der Arten in den meisten Tier- und Pflanzengruppen. Weltweit sorgt der Bericht für Aufsehen. Wissenschaftler beschreiben die Naturvernichtung als „beispiellos”.

Gravierende Folgen für Menschen weltweit gelten inzwischen als sehr wahrscheinlich. Robert Watson, Hauptautor der Studie und Vorsitzender des Weltbiodiversitätsrates, hat jedoch Hoffnung: Noch sei es nicht zu spät zum Handeln, „aber nur, wenn wir sofort auf allen lokalen bis globalen Ebenen damit beginnen."




Auf Change.org setzen sich zahlreiche Menschen für den dringend benötigten Artenschutz ein: Über 600.000 Menschen fordern dem Bienensterben Einhalt zu gebieten und die Artenvielfalt zu bewahren. 494.000 Nutzer*innen wollen den Import von Jagdtrophäen geschützter Tierarten verhindern. 1,2 Millionen Menschen streiten dafür, den Batang-Toru-Wald und die seltenste Affenart der Welt zu retten.

das Potenzial ist da. Nun braucht es engagierte Menschen wie Sie, um den Druck auf die Politik zu erhöhen und das Artensterben endlich zu beenden. Können Sie sich vorstellen, den Change.org e.V. mit einer kleinen regelmäßigen Spende zu unterstützen? Ganz gleich wieviel Sie fördern, Sie tragen dazu bei, Tierleid zu verringern und Artenschutz zu stärken.
https://click.mail.change.org/?qs=0deed ... 5b8896b317
Herzlichen Dank für Ihr Engagement

Nora Circosta
und das gesamte Team von Change.org e.V.


Bild

Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 14019
Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:13
Wohnort: Schermbeck
Kontaktdaten:

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

Re: Change org informiert, Spenden, Mithilfe

Beitrag von Manu » Fr 13. Dez 2019, 19:15

nach dem Motto „Unser Haus brennt!“ gehen diesen Freitag auf der ganzen Welt Menschen für den globalen Klimastreik auf die Straße. Und die Schüler*innen von Fridays for Future wollen nicht alleine demonstrieren. Alle Erwachsenen sind eingeladen, teilzunehmen. Deshalb steht der Streik in Deutschland auch unter dem Motto: #AlleFürsKlima. , sind Sie auch dabei?

Hier finden Sie Aktionen in Ihrer Nähe.
https://click.e.change.org/f/a/U6vDI6_c ... GVYBAAAAAI~

Viele mutige Klima-Aktivist*innen setzen sich auf Change.org seit Monaten für die Zukunft unseres Planeten ein.




Nick kämpft mit seiner Petition für einen endgültigen Kohleausstieg bis 2030.

https://click.e.change.org/f/a/A6vBaXFz ... RlWAQAAAAC

Unterschreiben Sie Nicks Petition
https://click.e.change.org/f/a/A6vBaXFz ... RlWAQAAAAC


Jana und Nick fordern in ihrer Petition den Bundestag auf, endlich den Klimanotstand in Deutschland auszurufen.
https://click.e.change.org/f/a/TaoM6zQG ... ZVgEAAAAAg~~

Unterschreiben Sie Jana & Nicks Petition

https://click.e.change.org/f/a/TaoM6zQG ... ZVgEAAAAAg~~

Gustav und Lilli machen sich in ihrer Petition #NoFracking stark für einen Importstopp von „Klimakiller-Gas”.
https://click.e.change.org/f/a/9uiPcgCc ... RlWAQAAAAC

Unterschreiben Sie Gustav & Lillis Petition
https://click.e.change.org/f/a/9uiPcgCc ... RlWAQAAAAC

5 Dinge, die Sie diese Woche tun können:

1) Nehmen Sie diesen Freitag am Klimastreik teil! Sprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber darüber, dass alle Mitarbeiter*innen für den Klimastreik freigestellt werden und überzeugen Sie Ihre Freund*innen und Familie mit Ihnen zu gehen. https://click.e.change.org/f/a/U6vDI6_c ... GVYBAAAAAI~

2) Unterschreiben Sie die Petitionen und verbreiten Sie sie mit dem Hashtag #AlleFürsKlima

3) Folgen Sie unserem Instagram Kanal @changeorg_deutschland, um über Klima-Aktionen auf dem Laufenden gehalten zu werden

4) Schauen Sie sich unser Interview mit Rezo auf Facebook https://click.e.change.org/f/a/zQ4rtvHy ... GVYBAAAAAI~ oder Instagram an und teilen es https://click.e.change.org/f/a/NYBdtsfy ... ZVgEAAAAAg~~

5) Benutzen Sie die Suchmaschine Ecosia, die für jede 45. Internetsuche einen Baum pflanzt. Mehr Infos hier. https://click.e.change.org/f/a/i3blgeNQ ... GVYBAAAAAI~


Vielen Dank , dass Sie sich mit uns für die Zukunft unseres Planeten einsetzen.

Annika Heintz
Stv. Leitung Kampagnen
Change.org Deutschland


Bild

Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 14019
Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:13
Wohnort: Schermbeck
Kontaktdaten:

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

Re: Change org informiert, Spenden, Mithilfe

Beitrag von Manu » Fr 13. Dez 2019, 19:29

als
ich 2003 in London studierte, nahm ich an einem kalten Februar-Nachmittag an der größten Demonstration in der Geschichte Großbritanniens teil. Wir waren damals mehr als 2 Millionen Menschen, die gegen die Beteiligung Großbritanniens am Irak-Krieg protestierten.
An diesem grauen Wintertag wurde mir das eigentlich Offensichtliche klar:
Wenn ein Parlament in einer so wichtigen Frage wie Krieg und Frieden die gesellschaftliche Mehrheit nicht abbildet, dann stimmt mit der parlamentarischen Demokratie etwas nicht.



Das
ist in Deutschland leider nicht anders. Auch der Bundestag bildet in wichtigen Fragen die gesellschaftliche Mehrheit nicht ab. Eine Mehrheit der Bevölkerung wollte zum Beispiel keinen Afghanistan-Einsatz und keine Bankenrettung auf Steuerzahlerkosten. Sie
will aber mehr Klimaschutz und ein verbindliches Lobbyregister. Den Afghanistaneinsatz und die Bankenrettung gab es, einen strengen Klimaschutz und das Lobbyregister nicht.
Kein Wunder, dass unsere parlamentarische Demokratie in einer tiefen Vertrauenskrise steckt. Aber warum ist das so? Und was können wir dagegen unternehmen?



Bürger*innen
wollen sich nicht nur alle 4 Jahre an Wahlen beteiligen sondern die Demokratie mitgestalten. Auf Change.org erfahren wir tagtäglich, wie sich Menschen für Veränderung stark machen und mit Petitionen Entscheidungsträger*innen zum Handeln bewegen. Unsere Mission
ist es, Menschen zu helfen, sich für die Themen einzusetzen, die ihnen am Herzen liegen. Dabei stellen wir nicht nur die technische Plattform kostenlos bereit,
sondern auch ein umfangreiches Kampagnentraining. Damit schaffen es Petitionsstarter*innen immer wieder Druck auf die Politik auszuüben und Veränderungen anzustoßen!



Als
gemeinnütziger Verein finanzieren wir uns ausschließlich über Förderbeiträge und Spenden aus der Change.org-Community. Das ermöglicht uns maximale Unabhängigkeit.
Damit wir die Plattform und das Kampagnentraining auch in Zukunft weiter anbieten und ausbauen können, sind wir auf aktive Nutzer*innen wie Sie
angewiesen. wir finden es großartig, dass Sie sich auf Change.org engagieren. Möchten Sie noch mehr tun und heute Förder*in werden?


Jetzt fördern https://click.e.change.org/f/a/mFCG2Yva ... ZVgEAAAAAg~~

Schon
mit 5 € im Monat stärken Sie die Bürgerbeteiligung und machen Demokratie lebbar!



Herzlichen
Dank für Ihr Engagement,



Gregor
Hackmack und das gesamte Team von Change.org


Bild

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 8055
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 12:39
Wohnort: Schermbeck/Niederrhein
Kontaktdaten:

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
1. Platz
(1 von 0 Rennen getippt)

Re: Change org informiert, Spenden, Mithilfe

Beitrag von Michael » Sa 14. Dez 2019, 14:09

Pride (Englisch: Stolz) ist ein Begriff, der aus der Lesben- und Schwulenbewegung stammt, um den selbstbewussten und damit stolzen Umgang mit der eigenen sexuellen Identität zu beschreiben. Pride ist ein Symbol des Kampfes gegen Unterdrückung und eingefahrene Gesellschaftsstrukturen. Und dieser Kampf ist noch nicht beendet.

Im „Pride-Monat“ feiern wir all die mutigen Menschen, die auf Change.org tagtäglich für ihre Rechte und die Gleichberechtigung von LGBTQI*-Personen kämpfen.




schauen Sie sich jetzt unser Pride-Video an und teilen es auf Facebook.


https://click.mail.change.org/?qs=06725 ... 18c04236ca



Lucas hat im Sommer 2018 die Kampagne #HomoBrauchtKeineHeilung für ein gesetzliches Verbot der sogenannten „Homo-Heilung“ gestartet. Seitdem hat Lucas über 80.000 Unterschriften gesammelt und sie im Justiz- und Gesundheitsministerium übergeben. Er war Teil einer Podiumsdiskussion im Februar bei der Premiere des Films „Boy Erased“. Der Gesundheitsminister Jens Spahn hat eine Kommission einberufen, um den besten Weg zu finden, die Konversionstherapie zu verbieten - auch Lucas wurde eingeladen daran teilzunehmen. Nun hat Jens Spahn angekündigt, die Pseudo-Homo-Heilung bis Ende des Jahres verbieten zu lassen. Was für eine Erfolgsgeschichte!

https://click.mail.change.org/?qs=06725 ... c5370aad7f




Taylor Swift hat eine Petition auf Change.org gestartet, in der sie einen "Equality Act" in den USA fordert. Dieser Gesetzentwurf soll LGBTQI*-Personen vor Diskriminierung an ihrem Arbeitsplatz, zu Hause und in der Schule schützen. Über 460.000 Menschen haben die Petition unterschrieben und bereits 6 Entscheidungsträger*innen inkl. einiger US-Präsidentschaftskandidaten haben auf Taylors Petition geantwortet.


https://click.mail.change.org/?qs=06725 ... 6d66f5ab84



Ein 17-jähriger Schüler der Johnson High School in Georgia, USA, wurde gezwungen, als Kandidat für die Prom Queen zu kandidieren, obwohl er ein Transgender-Mann ist und von mehreren seiner Freunde zum Prom King nominiert wurde. Mehr als 31.000 Menschen unterschrieben die Change.org-Petition und brachten die Schule dazu, ihre Richtlinien anzupassen, um geschlechtsneutrale Titel für Prom Royalty zuzulassen.

https://click.mail.change.org/?qs=06725 ... 83e39cc313


Diese Erfolge wären ohne die Unterstützung unserer Förder*innen und Unterzeichner*innen nicht möglich. Danke!


Jetzt Förder*in werden https://click.mail.change.org/?qs=06725 ... a1d599f95f

Herzliche Grüße

Annika Heintz

Stv. Leitung Kampagnen
Change.org Deutschland


Bild
Einige Leute fragen nach dem Geheimnis unserer immer noch glücklichen Ehe.
Wir nehmen uns zweimal in der Woche Zeit, gut essen zu gehen, tanzen, Zärtlichkeiten austauschen...
Sie Dienstags, ich Freitags.;)


Bild

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 8055
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 12:39
Wohnort: Schermbeck/Niederrhein
Kontaktdaten:

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
1. Platz
(1 von 0 Rennen getippt)

Re: Change org informiert, Spenden, Mithilfe

Beitrag von Michael » Sa 14. Dez 2019, 15:48

Change.org



Hallo

ich bin Toto, Happiness Manager im Berliner Büro von Change.org. Was mich selbst glücklich macht, ist zu sehen, wie viele Menschen sich auf Change.org für das Wohl von Tieren einsetzen und dabei beeindruckende Erfolge erzielen. Schauen Sie sich das einmal an!






17 Jahre illegaler Walfang gehören nun der Vergangenheit an
Nachdem Island ankündigte in den nächsten 5 Jahren über 2.000 Wale töten zu wollen, hatte Tunde Paule genug und wandte sich mit seiner Petition auf Change.org an die internationale Walfangkommission. Mit Erfolg: zum ersten Mal seit 17 Jahren wird Island keine Wale mehr töten!

https://click.mail.change.org/?qs=aa399 ... cdf0cdbd96




Auf, auf ins weite Meer hieß es für 8 Belugas und Orcas an der russischen Pazifikküste, die zuvor von Walfänger*innen in temporären Gefängnissen festgehalten wurden. Dank über 1,5 Millionen Unterstützer*innen erreichte die Petitionsstarterin Anastasia Ivanova damit eine weitere Sensation in der Geschichte des Walfangs. Denn noch nie zuvor wurden gefangene Tiere zurück in ihren natürlichen Lebensraum entlassen.

https://click.mail.change.org/?qs=aa399 ... 233a2f6e6c




Umweltminister Vogelsänger hat den Bogen überspannt
Entgegen des Bundesjagdgesetzes machte sich Jörg Vogelsänger für die qualvolle Jagd auf Wildschweine mit Pfeil und Bogen stark. Durch ihre Petition auf Change.org konnte das Team des Wildtierschutz Deutschland e.V. bundesweite Proteste mobilisieren und so die grausamen Pläne des Umweltministeriums abwehren.

https://click.mail.change.org/?qs=aa399 ... 2995610da5



“Schluss mit dem Zirkus!”, sagt Holger Friedrich. Mit seiner Petition setzt er sich für ein bundesweites Wildtierverbot in Zirkussen ein und hat es geschafft, das Thema auf die politische Agenda zu setzen. Im Herbst wird es eine öffentliche Anhörung im Bundestag zu dem Thema geben. Noch ist der Kampf nicht gewonnen aber Holger ist zuversichtlich und gibt nicht auf. “Für mich stellt sich nicht die Frage, ob es ein Wildtierverbot im Zirkus geben wird, sondern nur wann.”
https://click.mail.change.org/?qs=aa399 ... 554acf2e93



Diese Erfolge wären ohne die Unterstützung unserer Förder*innen und Unterzeichner*innen nicht möglich. Danke!

Jetzt Förder*in werden https://click.mail.change.org/?qs=aa399 ... 6c56a45107

Herzliche Grüße

Toto

Happiness Manager
Change.org Deutschland


Bild
Einige Leute fragen nach dem Geheimnis unserer immer noch glücklichen Ehe.
Wir nehmen uns zweimal in der Woche Zeit, gut essen zu gehen, tanzen, Zärtlichkeiten austauschen...
Sie Dienstags, ich Freitags.;)


Bild

Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 14019
Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:13
Wohnort: Schermbeck
Kontaktdaten:

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

Re: Change org informiert, Spenden, Mithilfe

Beitrag von Manu » Sa 14. Dez 2019, 21:28

Change.org


Hallo


mein
Name ist Hannes Jaenicke, ich bin Schauspieler, Dokumentarfilmer und Autor. Seit Jahren engagiere ich mich für Umwelt- und Klimaschutz. Eine Frage beschäftigt mich besonders:
Wie ist es möglich, die Zerstörung unseres Planeten durch Millionen Tonnen an Plastikmüll aufzuhalten? Eine der vielen Möglichkeiten sind Petitionen, um die Öffentlichkeit wachzurütteln und Druck auf die Politik auszuüben.


Vor
zwei Jahren habe ich gemeinsam mit der Deutschen Umwelthilfe meine erste Petition auf Change.org gestartet. Darin fordere ich Bundeskanzlerin Merkel auf, etwas gegen die Vermüllung durch Plastik zu unternehmen. Über die Kanäle von Change.org habe ich bis heute
eine überwältigende Anzahl an Menschen erreicht: Über 620.000 Menschen unterstützen unser Anliegen mit ihrer Unterschrift. Dank der Unterstützung von Change.org haben auch die Medien berichtet.

Die
Reaktion der Politik? Bisher hat sie das massive Plastik-Problem immer noch nicht auf ihre Prioritätenliste gesetzt. Was heißt das für uns? Lauter werden, weitermachen! In einer neuen Petition fordere ich den Nestlé-Konzern auf, die Plastikflut
einzudämmen und seine plastikumhüllten Mini-Einwegflaschen Vittel-Mineralwasser aus dem Sortiment zu nehmen. 90.000 Menschen haben die Petition in wenigen Wochen bereits unterschrieben.

Die
Unterschriften wirken. Wir freuen uns über konkrete Erfolge wie die EU-Richtlinie gegen Plastikbesteck oder den deutschen Gesetzesentwurf für ein Plastiktüten-Verbot.
Da dies nur erste kleine Schritte sind, müssen wir gemeinsam weiterkämpfen!


Um
gegen die Vermüllung unseres Planeten durch Plastik erfolgreich
zu sein, brauchen wir Ausdauer und einen langen Atem. Wie man am sogenannten
„Klima-Paket” sehen kann, bewegen sich die Politik und Industrie nur langsam, ineffizient und widerwillig.
Wenn wir von unseren Entscheidungsträger*innen echte Lösungen erwarten, müssen wir diese massenhaft und deutlich einfordern.


bitte helfen Sie mit, auf den Plastik-Wahnsinn aufmerksam zu machen. Unterstützen Sie den Change.org e.V., damit wir gemeinsam weiter mobilisieren und etwas erreichen können!
Jetzt fördern


Auf
Change.org starten immer mehr Menschen Petitionen, um Veränderungen anzustoßen. Es gibt unzählige Anliegen, die von der Politik gehört werden sollten!


Bild

Benutzeravatar
Anne
Beiträge: 5840
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:30
Wohnort: Schermbeck

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

runter Re: Change org informiert, Spenden, Mithilfe

Beitrag von Anne » So 15. Dez 2019, 12:23

kurz
vor Weihnachten erreicht uns die Nachricht, dass das Finanzamt Berlin nun auch uns – dem Change.org e.V. – die Gemeinnützigkeit entziehen will. Wir sind nach attac, Campact und der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes jetzt der vierte prominente Verein,
der die Gemeinnützigkeit verlieren könnte. An Zufälle können wir nicht mehr glauben. Während der Wirtschaftslobbyismus ungeahnte Ausmaße erreicht, völlig unkontrolliert ist und noch dazu als Unternehmensausgabe ganz selbstverständlich steuerbegünstigt ist,
geht der Angriff auf die spendenfinanzierte Zivilgesellschaft weiter.



Das
ist für uns ein Schock und wir haben noch keinen Überblick über die finanziellen Auswirkungen. Klar ist: Wir werden uns mit allen Mitteln dagegen wehren. Denn wir sind überzeugt: Die Zivilgesellschaft in Deutschland darf sich nicht einschüchtern lassen.




Wir
hoffen, dass Sie uns beim möglicherweise
bevorstehenden Rechtsstreit treu bleiben und uns als Förder*in oder Spender*in unterstützen, auch wenn wir vorläufig keine Spendenbescheinigungen mehr ausstellen können.



Sollten
wir eine mögliche juristische und politische Auseinandersetzung gewinnen, werden wir Ihnen Ihre Spendenbescheinigung selbstverständlich nachreichen.



Wir
denken, wir haben gute Chancen uns erfolgreich gegen den drohenden Entzug der Gemeinnützigkeit zu wehren.



Denn
Change.org ist als gemeinnützig anerkannt für die Förderung des demokratischen Staatswesens. Und genau das tun wir: Wir ermöglichen Menschen die Wahrnehmung ihres Petitionsrechts aus Artikel 17 Grundgesetz. Dort heißt es:
„Jedermann
hat das Recht, sich einzeln oder in Gemeinschaft mit anderen schriftlich mit Bitten oder Beschwerden an die zuständigen Stellen und an die Volksvertretung zu wenden.” Dazu stellen wir eine entsprechende Petitionsplattform zur Verfügung und beraten Petitionstarter*innen
direkt oder indirekt, wie sie ihr Petitionsrecht optimal wahrnehmen und erfolgreich sein können.
Für das, was wir tun, gibt es keine passendere Bezeichnung als „die
Förderung des demokratischen Staatswesens”
.



Juristisch
ist die Begründung des Finanzamts Berlin absurd: In der Begründung führt das Finanzamt an, dass unsere Petitionsstarter*innen überwiegend politische oder gar Einzelinteressen verfolgen. Als Beispiel werden die Kampagnen von Marianne Grimmenstein zur Bürgerklage
gegen CETA oder die Petition von Gabi Müller, Mutter eines Loveparade Opfers, mit der Forderung der strafrechtlichen Aufarbeitung der Loveparade Katastrophe angeführt. Beide Petitionen waren übrigens teilweise erfolgreich und wurden von jeweils mehr als 300.000
Menschen unterstützt. Von der Verfolgung von Einzelinteressen kann hier daher keine Rede sein.




Als
weiteren Grund führt das Finanzamt an, dass wir uns als deutscher Verein eine
globale Plattform mit anderen Ländern teilen und diese daher nicht selbst unmittelbar betreiben. Auch dieses Argument ist für uns nicht nachvollziehbar. Denn ohne unser deutsches Team gäbe es keine deutsche Sprachvariante von Change.org. Wir nutzen
die globale Plattform und zahlen für die Nutzung eine entsprechende Lizenzgebühr. So spart der Verein Geld, denn die Nutzung der globalen Infrastruktur ist deutlich billiger als eine eigene Petitionsplattform zu programmieren.
In unseren Augen ist vollkommen klar, dass wir, das Team des Change.org e.V., die deutsche Fassung der Plattform unmittelbar betreiben.



Wie
geht es weiter: Aktuell warten wir auf den Aberkennungsbescheid des Finanzamts. Der zuständige Sachbearbeiter hat uns die Entscheidung bisher nur telefonisch mitgeteilt und wartet noch auf eine Absegnung der Entscheidung von der Berliner Senatsverwaltung.



Wir
sind überzeugt: Die Zivilgesellschaft in Deutschland darf sich nicht einschüchtern lassen.
Damit wir auch weiterhin viele Bürger*innen in Deutschland unterstützen können, sind wir auf engagierte Menschen wie Sie angewiesen. Bitte fördern Sie uns mit einem kleinen, regelmäßigen Beitrag, wenn Sie die
Möglichkeit haben. Wir hoffen sehr, dass wir auch in dieser harten Auseinandersetzung auf Ihre Unterstützung zählen können.

Jetzt fördern

Mit
herzlichen Grüßen im Namen des gesamten Change.org-Teams!



Gregor
Hackmack

Vorstand



PS:
Selbstverständlich werden wir Ihnen Ihre Spendenbescheinigung umgehend nachreichen, wenn wir die Auseinandersetzung gewinnen. Wir halten Sie natürlich über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden.


Bild

Benutzeravatar
Anne
Beiträge: 5840
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:30
Wohnort: Schermbeck

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

Re: Change org informiert, Spenden, Mithilfe

Beitrag von Anne » Sa 28. Dez 2019, 14:34

Change.org


Hallo ,

heute schauen wir zurück auf 365 Tage Kampagnenarbeit bei Change.org. Auch in diesem Jahr haben Petitionen viel bewegt. Sehen Sie selbst, was Sie gemeinsam mit den Kampagnenstarter*innen und vielen weiteren Unterzeichner*innen erreicht haben. hier lang


Facebook Video anschauen hier lang

Oder sehen Sie sich das Video auf Instagram an! hier lang


Wir sind stolz mit so vielen engagierten Menschen zusammenarbeiten zu dürfen und danken den Förder*innen und Spender*innen, dass sie Change.org in Deutschland möglich machen! Hier können Sie Förder*in des Change.org e.V. werden. hier lang

Wir freuen uns auf das Jahr 2020 mit Ihnen!

Einen guten Rutsch wünscht das gesamte Change.org Deutschland Team!


Das können Sie noch heute tun:

• Teilen Sie das Video auf Facebook
 hier lang
• Starten Sie selbst eine Petition
 hier lang
• Lesen Sie dazu unser Kampagnentraining hier lang


Bild

Benutzeravatar
Anne
Beiträge: 5840
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:30
Wohnort: Schermbeck

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

Re: Change org informiert, Spenden, Mithilfe

Beitrag von Anne » So 5. Jan 2020, 12:16

das
neue Jahr hat begonnen und es gibt viel zu tun. Unser Ziel für dieses Jahr: Noch mehr Menschen zu befähigen, sich für die Anliegen einzusetzen, die ihnen am Herzen liegen.
Wir möchten, dass 2020 ein Jahr der Bürgerbeteiligung wird. Wie kann das gelingen?



Über
sechs Millionen Menschen nutzen hierzulande Change.org – und täglich werden es mehr. Unsere Petitionsplattform gibt es in Deutschland nur dank über 16.000 engagierter Förder*innen. Mit einer durchschnittlichen Spende von zwei Euro pro Woche machen sie Bürgerbeteiligung
möglich. Das ist großartig, doch es gibt noch viel Luft nach oben. Denn:
Über 99% der Nutzer*innen fördern nicht.



Manuela,
wenn Sie diese Zeilen lesen, gehören Sie zu den aktivsten Nutzer*innen auf Change.org. Im letzten Jahr haben Sie zahlreiche Kampagnen mit Ihrer Unterschrift unterstützt. Dafür sind wir Ihnen sehr dankbar.
Um die Plattform am Laufen zu halten und im neuen Jahr noch mehr Menschen eine Stimme zu geben, sind wir dringend auf weitere Förder*innen angewiesen.

Können Sie sich vorstellen, den Change.org e.V. mit einer kleinen regelmäßigen Spende zu unterstützen? Werden Sie heute Förder*in und helfen Sie uns, Bürgerbeteiligung zu stärken.



Wenn
nur 1% der Nutzer*innen fördern würden, hätten wir unser Spendenziel für das Jahr 2020 bereits an diesem Sonntag erreicht.
Helfen Sie uns dabei?


Jetzt mit 2 Euro pro Woche fördern hier lang



Herzlichen
Dank für Ihr Engagement



Nora
Circosta

und
das Change.org e.V.-Team


Bild

Benutzeravatar
kleine-Hexe
Beiträge: 5685
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:33
Wohnort: Schermbeck

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

Re: Change org informiert, Spenden, Mithilfe

Beitrag von kleine-Hexe » So 26. Jan 2020, 12:27

kürzlich
haben wir erfahren, dass Change.org Deutschland zu den Top 5 der "gefährlichsten NGOs für Unternehmen" zählt. In einem PR-Report werden
Firmen vor einer starken Zivilgesellschaft gewarnt. Gerade Organisationen mit einer großen Reichweite in den Sozialen Medien seien "brandgefährlich". Dazu gehören wir, dazu gehört auch die Kampagnenorganisation Campact.



Zur
Erinnerung: Campact hat im vergangenen Jahr die Gemeinnützigkeit verloren und wir sind akut vom Verlust der Gemeinnützigkeit bedroht. Unternehmen hingegen können weiterhin jede Ausgabe für ihre Lobbyarbeit von der Steuer absetzen. Wir können da nicht mehr
an Zufälle glauben. Im Gegenteil, es drängt sich der Verdacht auf, dass die Wirtschaft mit Hilfe des Steuerrechts systematisch begünstigt und die Zivilgesellschaft geschwächt werden soll.



Genau deswegen sind wir fest entschlossen,
unsere Gemeinnützigkeit mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln zu verteidigen! Wir werden den vollen Rechtsweg ausschöpfen und notfalls bis vor das Bundesverfassungsgericht ziehen.



Wie
ist der Stand in unserem Verfahren?



Noch
immer warten wir auf ein offizielles Schreiben des zuständigen Finanzamtes.
Der große öffentliche Druck und die gewaltige Solidarität, die wir erfahren haben, zeigen offenbar Wirkung. Das Finanzamt hat uns den Aberkennungsbescheid, der laut unserem Sachbearbeiter bereits geschrieben wurde, noch nicht zugestellt. Die Berliner
Senatsverwaltung für Finanzen hat die fehlende Unterschrift noch nicht geleistet und stattdessen ein Gespräch Ende Januar in Aussicht gestellt. Wir werden dieses Angebot wahrnehmen und Sie weiter auf dem Laufenden halten.



Was
können Sie jetzt tun, um uns zu unterstützen?



Bitte
unterstützen Sie uns als Förder*in ab fünf Euro im Monat. Nur mit den notwendigen finanziellen Mitteln und längerfristiger Planbarkeit können wir uns auf einen langwierigen Gerichtsprozess vorbereiten, der uns möglicherweise bis zum Bundesverfassungsgericht
führt.


Jetzt fördern



Wie
geht es weiter?



Auch
wenn uns die Gemeinnützigkeit noch nicht aberkannt wurde, können wir bis auf weiteres keine Spendenbescheinigungen ausstellen. Denn unser Freistellungsbescheid ist trotz rechtzeitiger Einreichung aller Steuerunterlagen im letzten Jahr abgelaufen.
Wir werden das Gespräch mit der Berliner Senatsverwaltung führen und hoffen, dass wir bald Rechtssicherheit haben. Sobald wir einen neuen Freistellungsbescheid erhalten, werden wir unseren Spender*innen und Förder*innen die Spendenbescheinigung
umgehend nachreichen.



Vielen
Dank, dass Sie bei dieser nicht nur für Change.org, sondern für die gesamte Zivilgesellschaft in Deutschland wichtigen Auseinandersetzung an unserer Seite stehen.



Herzliche
Grüße



Gregor
Hackmack

Vorstand
Change.org


Bild

Antworten

Zurück zu „Aktive Beteiligung“