Importstopp für Steinkohle aus Kolumbien

Antworten
Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 13665
Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:13
 
Relax-Arcade:  2
Wohnort: Schermbeck
Kontaktdaten:

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

Importstopp für Steinkohle aus Kolumbien

Beitrag von Manu » Fr 13. Dez 2019, 19:11

Change.org

„Je mehr wir an Energie verbrennen, desto mehr Menschen leiden in Kolumbien an Trinkwasser-Knappheit.“ Die Förderung von Steinkohle wurde in Deutschland eingestellt. Trotzdem werden nach wie vor ca. 13% des Stroms auf diesem Wege gewonnen: Durch Importe aus Kolumbien. Andre Immig fordert in seiner Petition den Importstopp: „Die klimaschädliche Steinkohle schadet der einheimischen Bevölkerung. Wenn Kohleausstieg, dann richtig!“ unterstützen Sie ihn?





Importstopp für Steinkohle aus Kolumbien


Andre Immig hat diese Petition an Peter Altmaier gestartet und hat nun 514 Unterstützer*innen


Unterschreiben Sie diese Petition mit einem Klick

Aktuell wird in Deutschland viel über den Kohleausstieg diskutiert. Jedoch liegt der Fokus in der öffentlichen Debatte vorwiegend auf Braunkohle, da diese nach wie vor in Deutschland gefördert wird.

2018 wurde in Deutschland die Förderung von Steinkohle eingestellt. Trotzdem wurde im Jahr 2018 noch 13,9 % des Stroms durch die Verbrennung von Steinkohle gewonnen (entspricht ~ 75,7 TWh). Der Abbau der klimaschädlichen Steinkohle wurde also ins Ausland verlagert.

Ich komme vom Mittelrhein - einer der bedeutendsten Verkehrswege für Binnenschiffe und Güterzüge, der in den letzten Jahren bereits chronisch überlastet ist. Die DB Cargo transportierte 2016 in ganz Europa etwa 30 Mio t Steinkohle. Der Rest wird mit Binnenschiffen zu den Kraftwerken geliefert.

Beim Transport mit der Bahn fallen - im Gegensatz zum Schiffstransport - zwar kaum Emissionen an, jedoch ist die Lärmbelastung durch Güterzüge gerade entlang stark befahrener Trassen massiv. Hinzu kommen die massiven Umweltauswirkungen des Übersee-Transports aus den Abbauländern.

Ein großer Teil der importierten Steinkohle stammt aus Kolumbien. Kolumbien exportiert etwa 2/3 der geförderten Steinkohle nach Europa. Die größte Kohlemine Südamerikas (eine der größten Kohleminen weltweit) "El Cerrejon" befindet sich im Nordosten des Landes und dort allein werden 42 % der kolumbianischen Steinkohle gefördert.

Die Kohlemine El Cerrejon ist etwa 69.000 ha groß, fördert etwa 32 Mio t Steinkohle jährlich und verbraucht (täglich!) etwa 45 Mio Liter Wasser. Der dort lebenden Bevölkerung bleibt dadurch nur noch weniger als 1 Liter Trinkwasser pro Tag. Durch den bei Sprengungen freiwerdenden Staub bekommen überdurchschnittlich viele Menschen (insb. Kinder) Erkrankungen an den Atemwegen bzw. Familien müssen wegziehen. Außerdem kommt es dort ebenfalls häufig zu schweren Menschenrechtsverletzungen.

Deutsche Energiekonzerne tragen durch ihre Importe massiv zu dieser Situation bei. Deshalb muss die Bundesregierung in ihrem Kohleausstiegsplan ebenfalls eine zügige Abschaltung der Steinkohlekraftwerke verankern und zusätzlich einen Importstopp für Steinkohle aus Kolumbien beschließen.

Quellen:

www.dasguteleben-film.de https://click.e.change.org/f/a/ttBcgO8w ... ZVgEAAAAAg~~

https://www.dbcargo.com/rail-deutschlan ... Id=1694682

www.npla.de/poonal/wenn-nur-die-kohle-z ... kolumbien/

Unterschreiben Sie diese Petition mit einem Klick
https://click.e.change.org/f/a/7cajWZHp ... ZVgEAAAAAg~~


Bild

Benutzeravatar
Dragon
Beiträge: 6700
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:32
Wohnort: Schermbeck

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

Re: Importstopp für Steinkohle aus Kolumbien

Beitrag von Dragon » Sa 14. Dez 2019, 21:02

Change.org

Andre Immig hat gerade ein Update zur Petition „Importstopp für Steinkohle aus Kolumbien” veröffentlicht. Lesen Sie das Update und kommentieren Sie:


NEUIGKEIT ZUR PETITION


Neues Kohlekraftwerk Datteln4 in DE
Die Bundesregierung hat zwar noch immer kein konkretes Kohleausstiegsgesetz vorgelegt hat, trotzdem gibt es im Bereich Kohlestrom aktuelle Neuigkeiten.

Im Sommer nächsten Jahren soll nun vorr. wohl das neue Steinkohlekraftwerk Datteln4 (~1GW) von Uniper ans Netz gehen, obwohl die Bundesregierung wohl Verhandlungen führte um dies zu vermeiden.

Da sich Investitionen für solche Kraftwerke zumeist...


Vollständiges Update lesen
https://click.e.change.org/f/a/0YauaX83 ... ZVgEAAAAAg~~


Bild

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 7840
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 12:39
Wohnort: Schermbeck/Niederrhein
Kontaktdaten:

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

Re: Importstopp für Steinkohle aus Kolumbien

Beitrag von Michael » Sa 11. Jan 2020, 17:40

Change.org

Andre Immig hat gerade ein Update zur Petition „Importstopp für Steinkohle aus Kolumbien” veröffentlicht. Lesen Sie das Update und kommentieren Sie:


NEUIGKEIT ZUR PETITION


1 Jahr Kohlekompromiss & Australien
Auch knapp ein Jahr nach den Beschlüssen der Kohlekommission liegt in Deutschland noch immer kein Gesetzesvorschlag für die Umsetzung des Ende der Kohleverstromung im Jahr 2038 vor. Es scheint als befände sich der Wirtschaftsminister noch Mitten im Winterschlaf.

Im Ausland dagegen gibt es aktuelle Neuigkeiten, die den Steinkohleabbau - insbesondere in Australien - betreffen. Dort wüten derzeit,...

zum Update


Bild
Einige Leute fragen nach dem Geheimnis unserer immer noch glücklichen Ehe.
Wir nehmen uns zweimal in der Woche Zeit, gut essen zu gehen, tanzen, Zärtlichkeiten austauschen...
Sie Dienstags, ich Freitags.;)


Bild

Antworten

Zurück zu „Aktive Beteiligung“