#Klimaklage: Schluss mit Pseudo-Klimaschutz! Wir klagen für unsere Zukunft!

Antworten
Benutzeravatar
kleine-Hexe
Beiträge: 5720
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:33
Wohnort: Schermbeck

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

#Klimaklage: Schluss mit Pseudo-Klimaschutz! Wir klagen für unsere Zukunft!

Beitrag von kleine-Hexe » Fr 17. Jan 2020, 08:22

Change.org

„Weil die Bundesregierung nichts tut, zwingen wir sie jetzt gerichtlich zum Handeln!“ Gemeinsam mit der Deutschen Umwelthilfe und anderen jungen Menschen aus Deutschland, Bangladesch und Nepal, verklagen Miriam (15) und Jonathan (17) die Bundesregierung und fordern sofortige wirksame Klimaschutzmaßnahmen zur Einhaltung des 1,5 Grad Ziels. unterstützen auch Sie diese Forderung?



#Klimaklage: Schluss mit Pseudo-Klimaschutz! Wir klagen für unsere Zukunft!


Miriam Siebeck, Jonathan Heckert und die Deutsche Umwelthilfe e.V. hat diese Petition an Deutsche Bundesregierung gestartet und hat nun 5.871 Unterstützer*innen



Wir sind Miriam (15) und Jonathan (17) aus Stuttgart und organisieren seit knapp einem Jahr jeden Freitag Streiks für mehr Klimaschutz und opfern dafür einen großen Teil unserer Freizeit. Obwohl wir über 1,4 Millionen Menschen bewegt haben und die gesamte Wissenschaft uns den Rücken stärkt, passiert in Deutschland für den Klimaschutz faktisch nichts. Die Bundesregierung hat ein Klimapaket verabschiedet, das den Namen nicht verdient hat. Weil die Bundesregierung nichts tut, zwingen wir sie jetzt gerichtlich zum Handeln! Gemeinsam mit weiteren jungen Menschen aus Deutschland, Bangladesch und Nepal verklagen wir die deutsche Bundesregierung. Unterstützt werden wir dabei durch die Deutsche Umwelthilfe.

Stellt euch hinter uns und unterstützt unsere Klimaklage, indem ihr diese Petition unterschreibt! Zeigt der Bundesregierung, dass sie uns nicht ignorieren kann. Wir fordern sofort wirksame Klimaschutzmaßnahmen zur Einhaltung des 1,5 Grad Ziels. Wir lassen uns unsere Zukunft nicht länger nehmen!

Dürre, Hitze und Stürme haben laut Klima-Risiko-Index 2018 so massive Schäden in Deutschland verursacht, wie in kaum einem anderen Land. Lange haben wir die Auswirkungen des Klimawandels bei uns nicht zu spüren bekommen. Doch das ändert sich gerade in erschreckendem Tempo und unsere Generation ist davon besonders betroffen. Wir müssen täglich mit der Angst leben, dass wir die Welt so wie wir sie kennen, nicht an unsere Kinder übergeben können. Wir wissen nicht, wie unsere Zukunft aussehen wird. Das macht uns Angst!

Wir fordern die Bundesregierung auf, endlich Verantwortung für den eigenen Beitrag zu dieser Katastrophe zu übernehmen. Und zwar bevor es zu spät ist. Noch können wir die schlimmsten Auswirkungen der Klimakrise verhindern. Aber wir haben keine Zeit! Wir müssen JETZT anfangen. Und Maßnahmen, die sofort wirksam sind gibt es mehr als genug. Hier nur drei Beispiele:

Ein Tempolimit 120 km/h auf Autobahnen und 80 km/h außerorts spart 30 Millionen Tonnen CO2 bis 2030 – ohne Kosten für den Steuerzahler
Ein Ende der Plastikflut durch Mehrweg- statt Einwegverpackungen
Die sofortige Abschaltung der Kohlekraftwerke Jänschwalde und Niederaußem
Die Zeit für Symbolpolitik, große Pläne für eine ferne Zukunft und breit angelegte Studien ist abgelaufen. Die Bundesregierung muss handeln – sofort. Die Niederlande wurden gerade erst höchstrichterlich zu mehr Klimaschutz verurteilt. Gemeinsam schaffen wir das jetzt auch hier in Deutschland! Aber wir müssen selbst aktiv werden: Unterstützt unsere Klage und stellt euch hinter uns: Wir fordern mehr Klimaschutz! Und zwar sofort!


Wir zählen auf eure Unterstützung

Miriam, Jonathan und die Deutsche Umwelthilfe e.V.

zur Petitionsseite


Bild

Benutzeravatar
Anne
Beiträge: 5879
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:30
Wohnort: Schermbeck

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

Re: #Klimaklage: Schluss mit Pseudo-Klimaschutz! Wir klagen für unsere Zukunft!

Beitrag von Anne » Mo 20. Jan 2020, 11:28

Change.org

Miriam Siebeck, Jonathan Heckert und die Deutsche Umwelthilfe e.V. hat gerade ein Update zur Petition „#Klimaklage: Schluss mit Pseudo-Klimaschutz! Wir klagen für unsere Zukunft!” veröffentlicht. Lesen Sie das Update und kommentieren Sie:


NEUIGKEIT ZUR PETITION


Setzt euch mit mir für eine lebenswerte Zukunft ein! Teilt die Petition!
Liebe Unterstützer*innen! Ich bin Jonathan Heckert und habe zusammen mit Miriam und der Deutschen Umwelthilfe e.V. diese Petition gestartet. Seit knapp einem Jahr engagiere ich mich bei Fridays for Future. In diesem Jahr ist mir klar geworden welche Auswirkungen die Klimakrise auf mein Eigenes und vor allem auf das Leben meiner Kinder haben wird. Das kann ich so nicht hinnehmen!Bitte helft mir...

zum Update


Bild

Benutzeravatar
Anne
Beiträge: 5879
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:30
Wohnort: Schermbeck

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

Re: #Klimaklage: Schluss mit Pseudo-Klimaschutz! Wir klagen für unsere Zukunft!

Beitrag von Anne » Mo 27. Jan 2020, 16:34

Change.org

Miriam Siebeck, Jonathan Heckert und die Deutsche Umwelthilfe e.V. hat gerade ein Update zur Petition „#Klimaklage: Schluss mit Pseudo-Klimaschutz! Wir klagen für unsere Zukunft!” veröffentlicht. Lesen Sie das Update und kommentieren Sie:


NEUIGKEIT ZUR PETITION


Eure Kinder brauchen auch eine Zukunft. Verbreitet unsere Petition!
Liebe Unterstützer*innen! Ich bin Miriam und seit fast einem Jahr gehe ich in Stuttgart mit Fridays for Future für meine Zukunft auf die Straße. Wir klagen zusammen mit der Deutschen Umwelthilfe für die Begrenzung der Erderhitzung auf 1,5 Grad. Als Teil der Verfassungsbeschwerde, die am 10. Januar 2020 eingereicht wurde, polarisieren wir und ich erhoffe mir dafür eure Unterstützung! Bitte teilt...
zum Update


Bild

Benutzeravatar
Anne
Beiträge: 5879
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:30
Wohnort: Schermbeck

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

Re: #Klimaklage: Schluss mit Pseudo-Klimaschutz! Wir klagen für unsere Zukunft!

Beitrag von Anne » Do 30. Jan 2020, 12:00

Change.org

Miriam Siebeck, Jonathan Heckert und die Deutsche Umwelthilfe e.V. hat gerade ein Update zur Petition „#Klimaklage: Schluss mit Pseudo-Klimaschutz! Wir klagen für unsere Zukunft!” veröffentlicht. Lesen Sie das Update und kommentieren Sie:


NEUIGKEIT ZUR PETITION


Unterstützt unsere Bemühungen für einen sinnvollen Klimaschutz!
Liebe Unterstützer*innen! Vielen Dank, dass ihr uns schon so zahlreich mit eurer Stimme unterstützt. Das ist ein wichtiger erster Schritt zum Erfolg unserer Klimaklagen. Trotzdem müssen wir uns heute nochmal mit einem besonderen Anliegen an euch wenden. Könnt ihr euch vorstellen, uns auch finanziell bei den Klagen zu unterstützen? Unsere aktuelle Finanzlücke beträgt über 80.000 Euro. Darum...
zum Update


Bild

Benutzeravatar
Dragon
Beiträge: 7025
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:32
Wohnort: Schermbeck

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

Re: #Klimaklage: Schluss mit Pseudo-Klimaschutz! Wir klagen für unsere Zukunft!

Beitrag von Dragon » Do 5. Mär 2020, 12:01

Change.org

Miriam Siebeck, Jonathan Heckert und die Deutsche Umwelthilfe e.V. hat gerade ein Update zur Petition „#Klimaklage: Schluss mit Pseudo-Klimaschutz! Wir klagen für unsere Zukunft!” veröffentlicht. Lesen Sie das Update und kommentieren Sie:


NEUIGKEIT ZUR PETITION


Klimagesetz der EU ist unzureichend. Macht weiter Druck für echten Klimaschutz!
Liebe Unterstützer*innen! Uns liegt der Entwurf des EU-Klimagesetzes der Europäischen Kommission vor. Dieses wird heute veröffentlicht und reicht bei weitem nicht aus, um unser Klima nachhaltig zu schützen. Lasst uns zu diesem Anlass nochmal den Druck erhöhen: Bitte teilt diese Petition mit euren Freunde: change.org/klimaklage

Das vorgeschlagene Klimagesetz der Kommission wird nicht ausreichen,...

zum Update


Bild

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 8095
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 12:39
Wohnort: Schermbeck/Niederrhein
Kontaktdaten:

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
1. Platz
(1 von 0 Rennen getippt)

Re: #Klimaklage: Schluss mit Pseudo-Klimaschutz! Wir klagen für unsere Zukunft!

Beitrag von Michael » Do 5. Mär 2020, 16:23

Change.org

Miriam Siebeck, Jonathan Heckert und die Deutsche Umwelthilfe e.V. hat gerade ein Update zur Petition „#Klimaklage: Schluss mit Pseudo-Klimaschutz! Wir klagen für unsere Zukunft!” veröffentlicht. Lesen Sie das Update und kommentieren Sie:


NEUIGKEIT ZUR PETITION


Gutachten belegen: Das Klimapaket verfehlt seine Ziele!
Liebe Unterstützer*innen! Spiegel Online hat gestern von zwei Gutachten der Bundesregierung berichtet. Beide zeigen deutlich, dass das jetzige Klimapaket nicht ausreicht, um das Klimaschutzziel für 2030 zu erreichen. Genau deshalb haben wir zu Beginn des Jahres unsere Klimaklagen eingereicht. Bitte stärkt uns dabei weiter den Rücken, indem ihr nochmal die Petition teilt.

Es ist nicht...
zum Update


Bild
Einige Leute fragen nach dem Geheimnis unserer immer noch glücklichen Ehe.
Wir nehmen uns zweimal in der Woche Zeit, gut essen zu gehen, tanzen, Zärtlichkeiten austauschen...
Sie Dienstags, ich Freitags.;)


Bild

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 8095
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 12:39
Wohnort: Schermbeck/Niederrhein
Kontaktdaten:

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
1. Platz
(1 von 0 Rennen getippt)

Green Deal: „Völlig unzureichend“: Greta Thunberg geht das EU-Klimagesetz nicht weit genug

Beitrag von Michael » Do 5. Mär 2020, 16:34

Bis 2050 soll die EU klimaneutral sein – das Gesetz dazu hat die Kommission am Mittwoch vorgelegt. Klimaschützern ist es zu lasch – und die Industrie zeigt sich verunsichert.

msn


Bild
Einige Leute fragen nach dem Geheimnis unserer immer noch glücklichen Ehe.
Wir nehmen uns zweimal in der Woche Zeit, gut essen zu gehen, tanzen, Zärtlichkeiten austauschen...
Sie Dienstags, ich Freitags.;)


Bild

Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 14114
Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:13
Wohnort: Schermbeck
Kontaktdaten:

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

Einfallsreich klagen, Klima schützen

Beitrag von Manu » Do 5. Mär 2020, 18:02

Sie schaden dem Klima, also verklagen Aktivisten weltweit Regierungen und Unternehmen. Es gab viele Niederlagen, nun aber erste Erfolge. Auch weil die Kläger kreativ sind, stehen ihre Chancen so gut wie nie.
Giuliana Viglione

Spektrum


Bild

Antworten

Zurück zu „Aktive Beteiligung“