Fordern Sie jetzt, diese Verordnung abzulehnen und Kastenstände endlich abzuschaffen!

Antworten
Benutzeravatar
Anne
Beiträge: 5885
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:30
Wohnort: Schermbeck

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

Fordern Sie jetzt, diese Verordnung abzulehnen und Kastenstände endlich abzuschaffen!

Beitrag von Anne » Sa 25. Jan 2020, 09:54

Change.org

„Die Neuregelung zur Kastenstand-Haltung wird Tierschutzvorgaben in Deutschland deutlich verschlechtern und Sauen werden weiter in Kastenständen leiden. Der Satz, der besagt, dass ’Kastenstände so beschaffen sein müssen, dass jedes Schwein ungehindert aufstehen, sich hinlegen sowie den Kopf und in Seitenlage die Gliedmaßen ausstrecken kann’, soll sogar gestrichen werden." Animal Equality Germany möchte dies gemeinsam mit vielen weiteren Tierrechtsorganisationen verhindern und fordert Kastenstände endlich abzuschaffen. unterstützen Sie diese Forderung?


Schweine raus aus Kastenständen!


Animal Equality Germany hat diese Petition an Mitglieder des Bundesrates gestartet und hat nun 15.869 Unterstützer*innen




Fordern Sie jetzt vom Bundesrat: Rechtsbruch von Ministerin Klöckner verhindern!

Grausamer Alltag für Millionen von Sauen: Eingesperrt in Metallkäfigen können sich die Tiere kaum bewegen. In Deutschland müssen über zwei Millionen „Zuchtsauen” die Hälfte ihres kurzen Lebens in diesen Kastenständen verbringen. Grund: die Industrie will in dieser Maschinerie so viele Ferkel wie möglich so reibungslos wie möglich produzieren. Weder können sich die Sauen umdrehen noch im Liegen wenigstens die Beine ausstrecken. Auch den Kontakt zu ihren Artgenossen und die Pflege ihres Nachwuchses bleiben ihnen verwehrt. In diesem System darf die Sau keine Mutter sein, sondern wird lediglich als „Stück Fleisch“ betrachtet, mit dem man Umsatz macht.

Kastenstände sind Tierqual!

Das sogenannte Magdeburger Urteil vom 24. November 2015 schaffte Rechtssicherheit über die Auslegung von § 24 der Nutztierhaltungsverordnung. Dieser besagt, dass „Kastenstände so beschaffen sein müssen, dass jedes Schwein ungehindert aufstehen, sich hinlegen sowie den Kopf und in Seitenlage die Gliedmaßen ausstrecken kann“ und dass deshalb der Umbau der Kastenstände unverzüglich und ohne langjährige Fristen erfolgen muss.

Ministerin Klöckners Vorhaben ist verfassungswidrig!

Diese Vorgabe wird jedoch von den meisten Betrieben nicht eingehalten und entsprechende Rechtsprechung ignoriert. In der geplanten Neuregelung zur Kastenstand-Haltung soll dieser Satz nun aus der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung gestrichen werden. Damit würde Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner die bislang illegale, aber gängige Praktik legalisieren und die Tierschutzvorgaben in Deutschland sogar verschlechtern. Dieses Vorhaben ist eindeutig verfassungswidrig, da im Tierschutz das Verschlechterungsverbot gilt.

Der breite Protest von über 20 Tier- und Umweltschutzorganisationen hat dazu geführt, dass die ursprünglich für Dezember geplante Abstimmung im Bundesrat verschoben wurde. Der neue Zeitplan sieht vor, dass der Bundesrat am 14. Februar abstimmt.

Fordern Sie jetzt, diese Verordnung abzulehnen und Kastenstände endlich abzuschaffen!

Mitzeichnend:

Bundesverband Tierschutz e.V.
VIER PFOTEN –Stiftung für Tierschutz
Compassion in World Farming
Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt
PROVIEH e.V.

zur Petitionsseite


Bild

Benutzeravatar
kleine-Hexe
Beiträge: 5728
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:33
Wohnort: Schermbeck

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

Re: Fordern Sie jetzt, diese Verordnung abzulehnen und Kastenstände endlich abzuschaffen!

Beitrag von kleine-Hexe » Do 30. Jan 2020, 17:05

Change.org

Ralf Seeger hat gerade ein Update zur Petition „Frau Klöckner: Stoppen Sie die industrielle Massentierhaltung!” veröffentlicht. Lesen Sie das Update und kommentieren Sie:


NEUIGKEIT ZUR PETITION


Mahnwache & Veranstaltung "Tattoos für den Tierschutz"
Hallo!

Am vergangenen Samstag fand unsere Mahnwache gegen Massentierhaltung in Düsseldorf statt und es war super!
Gemeinsam haben wir gezeigt, dass wir für die Tiere einstehen und uns gegen Massentierhaltung stark machen!

Außerdem möchte ich euch heute auf die von mir organisierte Veranstaltung "Tattoos für den Tierschutz" an diesem Wochenende (1. & 2. Februar 2020) aufmerksam machen! Kommt...
zum Update


Bild

Benutzeravatar
Anne
Beiträge: 5885
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:30
Wohnort: Schermbeck

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

Re: Fordern Sie jetzt, diese Verordnung abzulehnen und Kastenstände endlich abzuschaffen!

Beitrag von Anne » Mi 12. Feb 2020, 06:03

Change.org

Animal Equality Germany hat gerade ein Update zur Petition „Schweine raus aus Kastenständen!” veröffentlicht. Lesen Sie das Update und kommentieren Sie:


NEUIGKEIT ZUR PETITION


Nur noch wenige Tage – Schweine raus aus Kastenständen!
Liebe Unterstützer*innen,

vielen Dank, dass ihr unsere Petition gegen Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckners geplante Kastenstand-Neuregelung unterstützt. Neben dieser Petition gibt es noch weitere Möglichkeiten, aktiv zu werden. VIER PFOTEN und Animal Equality haben jeweils eine E-Mail-Aktion gestartet, mit der ihr euch direkt an die Mitglieder des Bundesrats wenden könnt.

VIER...
zum Update


Bild

Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 14120
Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:13
Wohnort: Schermbeck
Kontaktdaten:

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

Re: Fordern Sie jetzt, diese Verordnung abzulehnen und Kastenstände endlich abzuschaffen!

Beitrag von Manu » Do 13. Feb 2020, 20:50

Change.org

Animal Equality Germany hat gerade ein Update zur Petition „Schweine raus aus Kastenständen!” veröffentlicht. Lesen Sie das Update und kommentieren Sie:


NEUIGKEIT ZUR PETITION


Schweine raus aus Kastenständen!
Wir demonstrieren gegen rechtswidrige Haltung von Schweinen!

Bitte teilt unser Video, damit Kastenstände endlich abgeschafft werden:

Wir werden morgen, Freitag, den 14. Februar, gemeinsam mit sechs weiteren Tierschutzorganisationen vor dem Bundesrat in Berlin demonstrieren: Wir appellieren an den Bundesrat, die Initiative der...
zum Update


Bild

Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 14120
Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:13
Wohnort: Schermbeck
Kontaktdaten:

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

Re: Fordern Sie jetzt, diese Verordnung abzulehnen und Kastenstände endlich abzuschaffen!

Beitrag von Manu » Fr 14. Feb 2020, 20:14

Liebe*r

heute morgen haben wir gemeinsam mit sechs anderen Tierschutzorganisationen, im Rahmen einer Protestaktion vor dem Bundesrat, unsere Petition gegen Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckners geplante Kastenstand-Neuregelung an Dr. Dirk Behrendt übergeben. Dr. Behrendt ist Mitglied des Bundesrates und Justizsenator des Landes Berlin. Er erklärt bei der Übergabe:

“Das betrachte ich als Auftrag, weiter zu machen und mich für den Tierschutz und insbesondere für das Schweinewohl einzusetzen. Wie Sie wissen, klagt das Land Berlin vor dem Bundesverfassungsgericht, weil wir nicht sehen, dass es politische Mehrheiten gibt für die Schweine – leider. Bedauerlicherweise müssen wir die Gerichte einschalten. Wir sind guter Dinge, dass wir über das Bundesverfassungsgericht deutlich mehr [...] erreichen werden und Kastenstände bald endlich der Vergangenheit angehören.”




Die Neuregelung sieht vor, die illegale, aber gängige Praxis zu legalisieren, Schweine in viel zu engen Kastenständen zu halten, in denen sie sich nicht einmal umdrehen können. Wir haben uns in den letzten Tagen und Wochen unermüdlich dafür eingesetzt, dass der Entwurf der Bundeslandwirtschaftsministerin so nicht im Bundesrat angenommen wird.

Ursprünglich sollte der Bundesrat heute über den Entwurf abstimmen, doch die Entscheidung wurde kurzfristig auf den 13. März vertagt. Jetzt gilt es, den Druck aufrecht zu erhalten und in den kommenden vier Wochen weitere Unterschriften zu sammeln. Bitte helfen Sie uns dabei, indem Sie die Petition unterzeichnen und teilen:

change.org/kastenstand
Wir danken Ihnen von Herzen für Ihre bisherige Unterstützung bei dieser wichtigen Kampagne.

Herzliche Grüße

Eva Gerhards


Bild

Benutzeravatar
kleine-Hexe
Beiträge: 5728
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:33
Wohnort: Schermbeck

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

Re: Fordern Sie jetzt, diese Verordnung abzulehnen und Kastenstände endlich abzuschaffen!

Beitrag von kleine-Hexe » Mi 19. Feb 2020, 19:43

Change.org

Animal Equality Germany hat gerade ein Update zur Petition „Schweine raus aus Kastenständen!” veröffentlicht. Lesen Sie das Update und kommentieren Sie:


NEUIGKEIT ZUR PETITION


Bundesrat: Entscheidung verschoben!
Liebe Unterstützer*innen,

wie Sie wissen, sollte der Bundesrat ursprünglich am 14. Februrar über den Entwurf zur Kastenstand-Neuregelung von Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner abstimmen, doch die Entscheidung wurde kurzfristig auf den 13. März vertagt. Jetzt gilt es, den Druck aufrecht zu erhalten und in den kommenden vier Wochen weitere Unterschriften zu sammeln. Bitte helfen Sie uns...

zum Update


Bild

Benutzeravatar
kleine-Hexe
Beiträge: 5728
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 12:33
Wohnort: Schermbeck

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 0 Rennen getippt)

Re: Fordern Sie jetzt, diese Verordnung abzulehnen und Kastenstände endlich abzuschaffen!

Beitrag von kleine-Hexe » Sa 29. Feb 2020, 17:35

Tierquälerei im Schweinestall beenden

CDU-Agrarministerin Julia Klöckner will Millionen Schweine weiter leiden lassen. Ihr halbes Leben verbringen Muttersauen eingezwängt zwischen Eisenstangen – nun will die Ministerin den „Kastenstand“ für zusätzliche 17 Jahre erlauben. Das können die Grünen verhindern – und zwar schon am Dienstag bei einem Treffen im Agrarministerium. Unsere Forderung: Der Kastenstand gehört verboten! Machen Sie mit.



eingesperrt in viel zu enge Käfige, fixiert zwischen eisernen Stangen – so verbringen Millionen Muttersauen mehrere Monate im Jahr. Die Tiere lassen sich so industriell in großer Enge halten. Diese Tierqual im sogenannten Kastenstand könnte Agrarministerin Julia Klöckner (CDU) eigentlich abschaffen. Doch ihre neue Nutztierverordnung will die Mini-Käfige noch 17 Jahre erlauben – damit die Agrarindustrie weiter Schweinefleisch zu Dumpingpreisen produzieren kann.[1]

Dafür braucht Klöckner die Zustimmung des Bundesrates – und hier kommen die Grünen ins Spiel. Sie sitzen in zehn Landesregierungen und können Klöckner stoppen. Bislang haben sich die Grünen aber noch nicht zu einem klaren Nein durchgerungen – Mitte Februar verschwand das Thema wieder von der Tagesordnung des Bundesrates.[2]

Nun soll alles ganz schnell gehen. Bereits am Dienstag trifft sich die Ministerin mit den Vertreter*innen der Länder, um sie von ihrem Vorhaben zu überzeugen. Das wollen wir verhindern. Unser Plan: Wir begrüßen die Politiker*innen direkt am Ministerium – mit einer großen und lauten Aktion. So machen wir die Medien auf das Treffen aufmerksam und stellen klar: Als Öko-Partei dürfen die Grünen nicht vor der Agrarministerin einknicken. Sie müssen sich entschieden dafür einsetzen, dass der Kastenstand nicht verlängert wird.

Bis zum Treffen bei Julia Klöckner bleiben uns nur noch drei Tage. Deshalb starten wir gemeinsam mit der Verbraucherorganisation foodwatch einen Eil-Appell. Je mehr Unterschriften wir bis Dienstag haben, desto kraftvoller können wir die Grünen zum Widerstand gegen Klöckner anschieben. Es muss endlich Schluss sein mit der Qual der Muttersauen in deutschen Ställen. Bitte unterschreiben Sie jetzt direkt den Appell.


Es besteht kein Zweifel – der Kastenstand ist Tierquälerei. Die extrem engen Käfige sind kaum größer als die Sau selbst. Sie verbringt ihr halbes Leben schmerzhaft eingeklemmt zwischen den Eisenstangen. Beim Besamen, während der Trächtigkeit und auch nach der Geburt der Ferkel bleibt sie im Eisengitter. Ihre Bewegungsfreiheit ist massiv eingeschränkt – sie kann sich weder drehen, noch Kopf oder Beine richtig ausstrecken. Die Folge: schwere körperliche Schäden. Viele Tiere entwickeln Geschwüre an Schultern und Hüften.[3]

Angeblich soll der Kastenstand verhindern, dass die Muttersauen ihre Ferkel aus Versehen erdrücken, wenn sie sich hinlegen. Dabei lässt sich das ganz einfach vermeiden – die Tiere benötigen lediglich mehr Platz im Stall. Doch das würde die Kosten der Fleischproduktion erhöhen. Damit Schweinefleisch weiterhin extrem billig bleibt, will die Agrarministerin die Zwangsfixierung der Muttersauen auch in Zukunft erlauben.[3] Profitgier siegt über Tierwohl.

Die Qualen im Kastenstand sind keinem Tier zuzumuten. Wir fordern von den Grünen, ihre Macht im Bundesrat einzusetzen und den Kastenstand zu beenden. Machen Sie mit und helfen Sie den Muttersauen!

Klicken Sie hier und unterzeichnen Sie den Eil-Appell hier lang
Herzliche Grüße
Lynn Gogolin-Grünberg, Campaignerin
Friederike Gravenhorst, Campaignerin

PS: Das schmerzhafte Fixieren von Sauen im Kastenstand ist in vielen europäischen Ländern längst verboten – teilweise seit Jahrzehnten.[1] Ausgerechnet Deutschland will diese Tierquälerei noch viele Jahre erlauben – obwohl es so viele Landesregierungen mit grüner Beteiligung gibt. Das dürfen wir nicht zulassen.


Bild

Antworten

Zurück zu „Aktive Beteiligung“